momentum for changeBonn. - Organisationen, Städte, Betriebe, Regierungen und andere wichtige Akteure mit einer Vorreiterrolle im Klimaschutz sind eingeladen, wegweisende Projekte für einen Preis der Vereinten Nationen einzureichen. Das Klimasekretariat der Vereinten Nationen hat jetzt das Bewerbungsverfahren für die "Momentum for Change Awards 2017" eröffnet. Vor dem Hintergrund der Bemühungen der Regierungen um die Umsetzung des Pariser Abkommens und der Ziele für nachhaltige Entwicklung sollen die Preise als Schaufenster für entsprechende Aktivitäten und Ambitionen dienen.

Die ausgewählten Initiativen, so genannte "Leuchtturmprojekte”, werfen ein Licht auf innovative, messbare und reproduzierbare Beispiele dafür, wie Menschen den Klimaschutz angehen – in der Hoffnung, andere zum Handeln zu inspirieren. Die Gewinner werden während einer Reihe von Sonderveranstaltungen auf der UN-Klimakonferenz in Bonn im November 2017 (COP 23) ermittelt und prämiert.

Als Leuchtturmprojekte zeichnet Momentum for Change 2017 Klimaschutzinitiativen aus fünf Kategorien aus, die bereits jetzt greifbare Ergebnisse erbringen:

  • Women for Results: Würdigt die entscheidende Führungsrolle und Teilhabe von Frauen bei der Bekämpfung des Klimawandels, realisiert in Zusammenarbeit mit der Initiative Women in Sustainability, Environment and Renewable Energy (WiSER) aus Masdar.
  • Financing for Climate Friendly Investment: Würdigt erfolgreiche Finanzinnovationen für Klimaschutz- und Anpassungsmaßnahmen, realisiert in Partnerschaft mit dem "Global Project on Climate Change" des World Economic Forum.
  • ICT Solutions: Würdigt erfolgreiche Klimaschutzmaßnahmen im Bereich Informations- und Kommunikationstechnologie. Partner in diesem Schwerpunktbereich ist die Global e-Sustainability Initiative.
  • Planetary Health: Würdigt neuartige Lösungsansätze für ein ausgewogenes Verhältnis zwischen der Gesundheit des Menschen und der Gesundheit des Planeten, realisiert mit Unterstützung der Rockefeller Foundation.
  • Climate Neutral Now: Würdigt die Bemühungen von Menschen, Unternehmen und Regierungen, die beim Übergang zur Klimaneutralität greifbare Ergebnisse vorweisen, realisiert in Zusammenarbeit mit der UN-Klimasekretariats-Initiative "Climate Neutral Now".

Die Leuchtturmprojekte 2017 werden von einem Beratungsgremium ausgewählt, das sich aus Experten verschiedener Disziplinen und Länder zusammensetzt. Das Gremium ist Teil der Initiative "Momentum for Change", die von der Rockefeller Foundation gefördert wird und in Partnerschaft mit der WiSER-Iinitiative aus Masdar, dem "Global Project on Climate Change" des World Economic Forum und der Global e-Sustainability Initiative agiert.

=> http://momentum.unfccc.int

Quelle: www.unbonn.org 


Back to Top