global festivalBonn. - Im World Conference Center Bonn kommen vom 1. bis 3. März hunderte führende Denker, politische Entscheidungsträger, Vertreter der Zivilgesellschaft und internationaler Einrichtungen, Aktivisten, Jugendliche und Wirtschaftsvertreter aus mehr als 80 Ländern zum ersten "Global Festival of Ideas for Sustainable Development" zusammen. Sie wollen neue Denk- und Handlungsansätze für die weltweit größten Herausforderungen finden.

Im Rahmen des Festivals finden der Launch der Aktionskampagne für die Ziele der Vereinten Nationen für nachhaltige Entwicklung (SDG-Aktionskampagne) und die Eröffnung des Globalen Kampagnenzentrums in Bonn statt. Das Kampagnenzentrum bietet Regierungen und anderen Akteuren Unterstützung bei der Umsetzung der SDGs durch Big-Data-Expertise und andere Analyseverfahren.

Das Global Festival of Ideas for Sustainable Development wird von der SDG-Aktionskampagne in Kooperation mit dem Overseas Development Institute (ODI) und weiteren internationalen Organisationen ausgerichtet und von der deutschen Bundesregierung unterstützt. Zehn Millionen Menschen haben bereits ihre Stimme erhoben und so einen Beitrag zur Agenda 2030 und den darin enthaltenen 17 Zielen für nachhaltige Entwicklung (17 Sustainable Development Goals oder SDGs) geleistet, um Armut zu beenden und Klimawandel zu bekämpfen.

Alle 193 Mitgliedstaaten der Vereinten Nationen haben sich darauf geeinigt, die SDGs bis 2030 zu erreichen. Die Ziele für nachhaltige Entwicklung repräsentieren eine ganzheitliche Entwicklungsagenda, die nur erfolgreich sein kann, wenn alle Mitgliedstaaten sie in ihre nationale Gesetzgebung integrieren.

Das Bonner Festival ist die Auftaktveranstaltung für eine Reihe geplanter, jährlich stattfindender Foren. Die SDG-Aktionskampagne ist eine Initiative des UN-Generalsekretärs und hat die Aufgabe, alle Mitgliedstaaten und Partner bei der Umsetzung der SDGs zu beraten und zu unterstützen. Sie schafft eine Bühne für Innovatoren und herausragende Akteure, die Leben verändern, Kompromisse suchen und praktische Lösungen für eine nachhaltigere Entwicklung finden.

Das Overseas Development Institute (ODI) ist der führende Think Tank Großbritanniens zu den Themen internationale Entwicklung und humanitäre Angelegenheiten. Das ODI hat die Aufgabe, die Politik und Organisationen in Bereichen wie Armutsbekämpfung oder Schaffung nachhaltiger Lebensgrundlagen zu beraten.

Mitorganisatoren des Festivals 2017 sind die SDG-Aktionskampagne, ODI, die Stadt Bonn, Cepei, Data-Pop Alliance, Engagement Global, Plan International, Salzburg Global Seminar, United Nations Development Programme (UNDP), World Food Programme (WFP) und das World Resources Institute (WRI), sowie weitere Partner.

Quelle: www.unbonn.org 


Back to Top