unicefKöln. - Jugendliche zwischen 15 und 17 Jahren können sich ab sofort für die Ausbildung zu UNICEF JuniorTeamern bewerben. In vier Workshops lernen die Jugendlichen dabei, eigene Aktionen zu planen, um auf die Kinderrechte in Deutschland und weltweit aufmerksam zu machen. Ziel der Ausbildung ist es, dass die JuniorTeamer eine Gruppe von Jugendlichen in ihrer Region selbstständig aufbauen und leiten können.

Unterstützung bekommen sie dabei von erwachsenen Assistenten, die ebenfalls von UNICEF ausgebildet werden. Bewerbungsschluss für beide Ausbildungen ist der 30. Juni 2017.

"Jeder Jugendliche, der sich für Kinderrechte einsetzt, ist für uns ein Held“, sagte UNICEF-Geschäftsführer Christian Schneider. "Aus Erfahrung wissen wir, dass sehr viele Jugendliche daran interessiert sind, sich für das, was ihnen wichtig ist, stark zu machen. Ihre Ideen und ihr ehrenamtliches Engagement für Gleichaltrige sind beeindruckend. Das wollen wir mit unserem Ausbildungsangebot zum JuniorTeamer unterstützen."

Bundesweit gibt es rund 45 JuniorTeams. Die Ausbildung erfolgt während vier kostenlosen Workshops gemeinsam mit weiteren Jugendlichen aus ganz Deutschland. Die Ausbildung beinhaltet das ausführliche Wissen über die Kinderrechte in Deutschland und weltweit, die Grundlagen der Teamentwicklung, Kommunikation und Moderation sowie die Grundlagen der Projektentwicklung.

In diesem Jahr startet die Ausbildung Ende September 2017 und endet Anfang Mai 2018. Sie findet in Köln statt.

=> www.unicef.de/juniorteamer 

Quelle: www.unicef.de 


Back to Top