×

Nachricht

Failed loading XML...

Christoph Butterwegge/Gudrun Hentges (Hg.)
Massenmedien, Migration und Integration
Wiesbaden, (VS - Verlag für Sozialwissenschaften) 2006

In der aktuellen Diskussion über Zuwanderung, aber auch das Verhältnis des Westens zum Islam bzw. zu den Muslimen spielen die Massenmedien eine Schlüsselrolle. Sie filtern für die Meinungsbildung wichtige Informationen und beeinflussen so das Bewusstsein der Menschen, denen sich die gesellschaftliche Realität zunehmend über die Rezeption von Medien erschließt. Medien liefern nicht nur (Zerr-)Bilder von Migrant(inn)en und ethnischen Minderheiten, die das Denken und Handeln der Einheimischen negativ beeinflussen, sondern prägen auch deren Haltung im Hinblick auf Modelle für das Zusammenleben zwischen Menschen unterschiedlicher Herkunft, Kultur und Religion, indem sie Möglichkeiten bzw. Grenzen der Integration ausloten und öffentliche Debatten darüber organisieren.

Herausgeber/in:
Prof. Dr. Christoph Butterwegge leitet die Abteilung für Politikwissenschaft und ist Mitglied der Forschungsstelle für interkulturelle Studien (FiSt) an der Universität zu Köln

Prof. Dr. Gudrun Hentges, Hochschullehrerin für Politikwissenschaft am Fachbereich Sozial- und Kulturwissenschaften der Hochschule Fulda


Christoph Butterwegge/Gudrun Hentges (Hg.)
Massenmedien, Migration und Integration
Wiesbaden (VS ? Verlag für Sozialwissenschaften) 2006, 260 Seiten, ISBN-Nr. 3-531-15047-2, Ladenverkaufspreis: 19,90 EUR

Inhalt

Einleitung

I.  Massenmedien: Motoren und Multiplikatoren der Ethnisierung?

Martin Wengeler
Zur historischen Kontinuität von Argumentationsmustern im Migrationsdiskurs

Erol Yildiz
Stigmatisierende Mediendiskurse in der kosmopolitanen Einwanderungsgesellschaft

Schahrzad Farrokhzad
Exotin, Unterdrückte und Fundamentalistin. Konstruktionen der ?fremden Frau? in deutschen Medien

II.  Zuwanderung und Rassismus in den Medien

Gudrun Hentges
Von ?Knochenbrechern? und dem ?schwarzen Dreieck Moskau ? Minsk ? Kiew?. Migrationsberichterstattung im Spiegel

Alexander Häusler
?MultiKulti? als Bedrohungsszenario in Medien der extremen Rechten

Bernd Scheffer
Medien und Fremdenfeindlichkeit: eher Gefühls- als Vernunftprobleme. Schlägt man die Fremdenfeindlichkeit am besten mit ihren eigenen Mitteln?

III. Islamismus, Terrorismus und ?Ausländerkriminalität? als Medienthemen

Sebastian Trautmann
?Terrorismus und Islamismus? als Medienthema. Neue Bedeutungslinien im öffentlichen Diskurs zur Politik der Inneren Sicherheit

?eref Ate?
Das Islambild in den Medien nach dem 11. September 2001

Conrad Schetter
Die mediale Ethnisierung eines Konflikts: Afghanistan nach dem 11. September

IV.  Alternativen für Journalismus und Pädagogik

Christoph Butterwegge
Migrationsberichterstattung, Medienpädagogik und politische Bildung

Rudolf Leiprecht
Rassismus in den Medien als Herausforderung für die politische Bildung.
Beispiele aus der Bundesrepublik Deutschland und den Niederlanden

Abkürzungsverzeichnis
Autor(inn)en

Bestellungen entweder über den Buchhandel oder über den Verlag: Frau Schunath, VS ? Verlag für Sozialwissenschaften, Abraham-Lincoln-Str. 46, 65189 Wiesbaden, Tel.-Nr.: 0611/7878-245; Fax: 0611/7878-99; e-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Back to Top