Owen HargreavesFriedrichsdorf (epo). - Zwei Monate vor Beginn der Fußball-Weltmeisterschaft unterstützt der englische Nationalspieler und FC Bayern München-Star Owen Hargreaves ein Aids-Projekt des Kinderhilfswerkes World Vision im Senegal. Unter dem Motto "Zeig Aids die rote Karte!" macht der 25-Jährige sich stark für Mädchen und Jungen. "Aids ist in ganz Afrika ein drängendes Thema, und Fußball ermöglicht uns, Kinder und Jugendliche über die Gefahren der Krankheit aufzuklären, HIV-Tests zu etablieren und so langfristig die Verbreitung von Aids zu stoppen."

Das World Vision-Projekt "Zeig Aids die Rote Karte!" soll in den nächsten drei Jahren rund 100.000 Kinder und Jugendliche in ganz Senegal erreichen. Dazu nutzt World Vision die Fußballbegeisterung im Land und die so genannten "Navetanes" - lokale Fußballturniere während der schulfreien Zeit von Juli bis September. Örtliche Fußballstars werden als Fürsprecher für die HIV/Aids-Kampagne gewählt und ausgebildet. Sie dienen als Vorbilder und helfen, Vorurteile gegenüber HIV/Aids abzubauen.

"Nur wenn Jugendliche lernen, offen über Aids zu sprechen und durch Gleichaltrige mitbekommen, wie wichtig der Schutz vor dem HI-Virus ist, können wir Aids auf lange Sicht in den Griff bekommen", erklärte Owen Hargreaves. Aids gilt im ländlichen Senegal nach wie vor als Tabuthema. Studien zeigen laut World Vision, dass Jugendliche wenig über die Krankheit und entsprechende Schutzmaßnahmen wissen. Außerdem lassen sich die wenigsten testen, auch weil es auf dem Land kaum Testzentren gibt und weil Minderjährige dazu laut Gesetz die schriftliche Einwilligung eines Erziehungsberechtigten benötigen.

Hargreaves möchte das Aids-Projekt im Senegal und speziell die Fußballturniere ab Juli persönlich besuchen - je nachdem, wie er mit England bei der Fußball-WM abschneiden wird. "Ich selbst habe durch Sport vieles gelernt - Teamgeist, Toleranz, Fairness und mehr. Auch für die Jugendlichen in Afrika ist Fußball eine große Chance."

Owen Hargreaves
World Vision Deutschland


Back to Top