ancJohannesburg/Berlin (epo.de). - Bei den Parlamentswahlen in Südafrika zeichnet sich eine klare Mehrheit für den Afrikanischen Nationalkongress (ANC) ab. Die Regierungspartei mit ihrem umstrittenen Vorsitzenden Jacob Zuma lag am Freitag morgen nach der Auszählung von rund 12 Millionen Wählerstimmen (zwei Drittel der Wahllokale) mit knapp 67 Prozent in Führung und kann damit voraussichtlich ihre Zweitdrittelmehrheit im Parlament verteidigen. Im Jahr 2004 war der ANC auf 69,9% der Stimmen gekommen.

Die oppositionelle Demokratische Allianz (DA) erreichte nach Angaben der Wahlaufsicht rund 16%, der Kongress des Volkes, eine Absplitterung des ANC, liegt bei 7,6% der abgegebenen Stimmen. Die Abstimmung vom Mittwoch war die vierte Wahl nach dem Ende der Apartheid vor 15 Jahren. Die Wahlbeteiligung lag bei rund 77%. Ein Endergebnis wird am Samstag erwartet.

www.anc.org.za

Back to Top