woods david oikocredit 100Amersfoort. - David Woods tritt am 1. Januar 2013 sein Amt als neuer Geschäftsführer der internationalen Genossenschaft Oikocredit an. Er übernimmt diese Funktion von Ben Simmes, der seit sechzehn Jahren in verschiedenen Positionen für Oikocredit tätig war. Die Genossenschaft mit Hauptsitz in Amersfoort (Niederlande) vergibt Kredite und Kapitalbeteiligungen an Mikrofinanz-Institutionen, Genossenschaften sowie kleine und mittlere Unternehmen in Entwicklungs- und Schwellenländern. Vielen Menschen wird dadurch der Weg in die wirtschaftliche Eigenständigkeit ermöglicht.

David Woods bringt laut Oikocredit umfangreiche Erfahrung aus seiner Arbeit in internationalen Unternehmen mit. Er hatte verschiedene Führungspositionen im Bankwesen und als Mitglied des Beirats des European Institute for Interdisciplinary Research in Paris inne.

Die Vorsitzende des internationalen Oikocredit-Verwaltungsrates, Salome Sengani, sagte, der Verwaltungsrat freue sich sehr darüber, dass die Organisation durch eine so erfahrene Führungskraft verstärkt werde. "Herr Woods bringt umfangreiche Kompetenzen und Erfahrungen in die Organisation ein, und wir sind überzeugt, dass er mit seinem vielfältigen beruflichen Hintergrund in komplexen multilateralen Umfeldern einen positiven Beitrag zur Zukunft von Oikocredit leisten kann."

David Woods wurde in Irland geboren und studierte an der Harvard-Universität. Seine Berufslaufbahn begann er bei der Royal Bank of Canada, wo er in unterschiedlichen Positionen tätig war, ehe er zur niederländischen Bank ABN AMRO wechselte, bei der er zwanzig Jahre arbeitete. Er war dort unter anderem internationaler Leiter E-Commerce für Finanzmärkte, Länderverantwortlicher für Japan und Schweden sowie Finanzgeschäftsführer für den Nahen Osten.

Ehe er zu Oikocredit kam, war Woods in Führungspositionen bei Finanzinstitutionen in den Vereinigten Arabischen Emiraten tätig, unter anderem als Geschäftsführer einer regionalen Investitionsbank.

Der scheidende Geschäftsführer Ben Simmes habe, so die Verwaltungsratsvorsitzende Salome Sengani, eine zentrale Rolle bei der Entwicklung und Umsetzung der Oikocredit-Strategie für soziales Wirkungsmanagement gespielt, die das soziale Renommee von Oikocredit gestärkt habe. Nach seinem Ausscheiden bei Oikocredit wird Ben Simmes den ehrenamtlichen Vorsitz der niederländischen Mikrofinanz-Plattform NPM übernehmen.

"Wir sind dankbar für den Beitrag, den Ben Simmes in vielen Jahren bei Oikocredit geleistet hat und wünschen ihm viel Erfolg bei seinen neuen Projekten im Ruhestand", erklärte Sengani.

Oikocredit bietet ihren AnlegerInnen einen doppelten – finanziellen und sozialen – Gewinn. Sie erhalten nicht nur einen bescheidenen finanziellen Ertrag, sondern können auch sicher sein, dass ihr Geld verwendet wird, um die Armut zu bekämpfen, den Fairen Handel zu unterstützen und die natürlichen Ressourcen unseres Planeten zu bewahren.

Foto: © Oikcredit

www.oikocredit.org


Back to Top