Entwicklung

bmz Berlin. - "Nachhaltige Textilien - vom Baumwollfeld bis zum Bügel": Das ist das Motto des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) am Mittwoch (24. Januar) auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin. Das BMZ zeigt auf dem Thementag Textil: Schick und modisch geht auch fair und bezahlbar. 

whh Bonn. - Anlässlich des Weltwirtschaftsforums in Davos hat die Welthungerhilfe darauf aufmerksam gemacht, dass die zunehmende Ungleichheit nicht nur die Armut, sondern auch den weltweiten Hunger verschärft. Neue Studien zeigten, dass die Ungleichheit in der Welt extrem zunimmt. Das gelte nicht nur für den Reichtum, sondern auch für die Konzentration von Macht bei kleinen Eliten, so die Welthungerhilfe. 

bmz Berlin. - Entwicklungsstaatssekretär Thomas Silberhorn hat am Dienstag das neue Migrationsberatungszentrum in der senegalesischen Hauptstadt Dakar eröffnet. Neben Angeboten für Rückkehrer informieren die Mitarbeiter auch die lokale Bevölkerung über Beschäftigungsmöglichkeiten im eigenen Land, insbesondere in den Programmen der deutschen Entwicklungszusammenarbeit. Darüber hinaus berät das Zentrum zu den Voraussetzungen legaler Migration und klärt über die Gefahren irregulärer Migration auf.

careBerlin. - Die Hilfsorganisation CARE hat am Dienstag einen neuen Bericht veröffentlicht, der zehn humanitäre Krisen beleuchtet, über die Medien im Jahr 2017 kaum berichteten. Die Studie "Suffering In Silence" stellt fest, dass die Nahrungsknappheit in Nordkorea weltweit am wenigsten Beachtung fand. Andere Krisen, die selten Schlagzeilen machten, waren unter anderem die Vertreibungen um den Tschadsee, Flucht und Hunger in Mali, die Situation in der Demokratischen Republik Kongo und Fluten in Peru.

care neuBonn. - Heftige Kämpfe im Norden der syrischen Region Idlib haben in den letzten Wochen mehr als 100.000 Menschen zu Flüchtlingen gemacht. Die internationale Hilfsorganisation CARE stockt ihre Mittel auf, um rund 25.000 Menschen mit Nothilfe zu erreichen. CARE appellierte am Donnerstag dringend an alle Konfliktparteien, den humanitären Zugang sicherzustellen und Zivilisten nicht zur Zielscheibe zu nehmen.

bmz 100Berlin. - Das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) zeigt auf der am Freitag (19. Januar) beginnenden Internationalen Grünen Woche Berlin 2018, dass jeder Mensch mit seinem täglichen Einkauf etwas gegen Hunger tun kann. Weltweit hungern mehr als 800 Millionen Menschen, zwei Milliarden Menschen sind mangelernährt.

jemen lageBerlin. - 17 in Jemen tätige Hilfsorganisationen haben am Mittwoch die komplette und bedingungslose Öffnung des Hafens von Hudaydah gefordert, damit die Menschen endlich wieder uneingeschränkten Zugang zu Nahrung und Treibstoff erhalten. Im November 2017 hatte die von Saudi-Arabien angeführte Militärkoalition alle jemenitischen Häfen im Roten Meer blockiert, was zu einem dramatischen Versorgungsnotstand führte. Am 20. Januar endet eine auf 30 Tage befristete Aussetzung der Blockade.

Back to Top