Gender

liberia medica mondiale frauen 720

Köln. - Ab dem 1. Juni 2015 arbeitet die von medica mondiale 2006 in Liberia gegründete Frauenrechtsorganisation eigenständig unter dem Namen Medica Liberia. Wie alle von der Kölner Organisation aufgebauten Programme für Überlebende sexualisierter Gewalt geht nun auch das in Westafrika über in die Hände einheimischer Frauen. Ihre Vision: Eine gerechte und gewaltfreie Gesellschaft, in der Frauen und Mädchen in Würde leben. Mitarbeiterinnen von medica mondiale stehen den liberianischen Kolleginnen auch in Zukunft beratend zur Seite.

gender equality cepal 720

Santiago de Chile. - Bolivia, Cuba and Ecuador are within the top ten places in the Inter-Parliamentary Union’s (IPU) world ranking of women’s presence in national parliaments, in second, fourth and ninth places respectively. The whole region reached the 27.5% of female participation in parliaments.

she matters conference 200Berlin. – Am 16. und 17. April treffen sich im BMZ Parlamentarierinnen und Parlamentarier aus 50 Ländern zum Thema "Frauen und Mädchen befähigen, ein selbstbestimmtes, gesundes und produktives Leben zu führen". Die rund 140 Deligierten werden dabei eine gemeinsame Abschlussdeklaration erarbeiten, die an den Beauftragten der Bundeskanzlerin, Dr. Lars-Hendrik Röller, überreicht werden soll.

discover footballBerlin. - Wie kann man mit Hilfe von Fußball Gewalt gegen Frauen bekämpfen? Mit diesem Thema beschäftigen sich zehn Frauen aus der MENA-Region im Rahmen der Konferenz "Addressing Gender-Based Violence through Football in the Middle East and North Africa" vom 7.-11. April in Berlin.

european commission 2015 720

Brussels. - The European Union Development Commissioner Neven Mimica said that he would be the most vocal defender of gender equality in his work, a couple of days after he returned from a global forum in Addis Ababa dedicated to the role of women in politics. But the lack of representation of women in politics remains problematic in Europe as well. 

discoverfootball brasilien 720

Berlin. - "You have to be a warrior, a guerreira, to be a woman who plays football in the country of men´s football", sagte Caitlin Fisher von der brasilianischen Initiative Guerreiras Project immer wieder während der DISCOVER FOOTBALL Konferenz zur Fußballweltmeisterschaft in Brasilien. Fußball gilt immer noch als Männer-Domäne und weltweit, nicht nur in Brasilien, müssen sich Frauen den Fußball erkämpfen. Die Frauenfußballorganisation DISCOVER FOOTBALL hat im Sommer 2014 Frauen aus verschiedenen Ländern nach Rio de Janeiro geholt um sich über Frauenrechte-und Frauenfußball auszutauschen, sowie Aktivistinnen der Fifa-Proteste zu treffen. Daraus ist ein Film entstanden, der am Samstag (21. März) im Rahmen des 11mm Fußballfilmfestivals gezeigt wird.

ilo 200Genf. - 20 Jahre nach der UN-Weltfrauenkonferenz in Peking, die weitreichende Forderungen für Geschlechtergleichheit und Stärkung der Frauen in der Arbeitswelt verabschiedete, hat sich die Lage der Frauen nur geringfügig verbessert. "Geht es arbeitenden Frauen heute besser als vor 20 Jahren?", fragte ILO-Generaldirektor Guy Ryder. "Die Antwort ist ein qualifiziertes Ja. Hat der erzielte Fortschritt unsere Erwartungen erfüllt? Die Antwort ist ein entschiedenes Nein! Wir brauchen innovative Ansätze, müssen die Debatte darüber neu führen, wie wir die Rechte der Frauen in der Arbeitswelt stärken, um zu mehr Geschlechtergleichheit zu kommen."

Back to Top