Entwicklung

Wuppertal (epo.de). - Die Vereinte Evangelische Mission (VEM) hat ihren neuen Generalsekretär Fidon Mwombeki in Kamerun in sein Amt eingeführt. Gleichzeitig wurde sein Vorgänger, Pastor Reiner Groth, verabschiedet. Mit der Einrichtung einer Genderkommission will die Vereinte Evangelische Mission Geschlechtergerechtigkeit auf allen Ebenen ihrer Arbeit durchsetzen.
Desmond Tutu. Foto: WikipediaBerlin (epo.de). - Entwicklungsministerin Heidemarie Wieczorek-Zeul (SPD) hat dem südafrikanischen Friedensnobelpreisträger Desmond Tutu zu seinem 75. Geburtstag am 7. Oktober gratuliert. Die Ministerin würdigte das Lebenswerk des anglikanischen Erzbischofs, der vor allem durch sein Engagement im Kampf gegen die Rassentrennung in Südafrika hervorgetreten war.
BMZBerlin (epo.de). - Das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) will Pakistan einen weiteren Schuldenerlass in Höhe von 20 Millionen Euro anbieten. Der Erlass sei an die Bedingung geknüpft, dass die pakistanische Regierung mit den freiwerdenden Mitteln den Wiederaufbau von Dörfern voranbringe, die beim Erdbeben vor einem Jahr zerstört worden waren, teilte das BMZ am Freitag mit.
Erdbeben in PakistanStuttgart (epo.de). - In den Projektgebieten der Diakonie Katastrophenhilfe in Nordpakistan geht ein Jahr nach dem verheerenden Erdbeben der Wiederaufbau zügig voran. "16 Dörfer im Landkreis Salmiah haben mit Unterstützung der Diakonie Katastrophenhilfe eine neue Wasserversorgung und sanitäre Einrichtungen erhalten. Damit haben rund 17.000 Menschen wieder sauberes Trinkwasser", berichtete Diakonie-Mitarbeiter Dominique Mann am Donnerstag aus Pakistan.
tdhBad Honnef/Osnabrück (epo.de). - Der Bonner Finanzfachmann Peter Knauft ist für weitere zwei Jahre zum Vorsitzenden der entwicklungspolitischen Kinderhilfsorganisation terre des hommes gewählt worden. Auf der Mitgliederversammlung von terre des hommes bestätigten die ehrenamtlichen Mitglieder den 56-jährigen in seinem Amt, das er seit 2004 innehat.
BMZBerlin/Bonn (epo.de). - Das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) hat der Republik Tadschikistan 23,5 Millionen Euro für Vorhaben der Entwicklungszusammenarbeit zugesagt. Gefördert würden vornehmlich Vorhaben in den Sektoren Wirtschaftsentwicklung und Gesundheit, teilte das BMZ am Montag in Berlin mit.
AHABonn (epo.de). - Auch Entwicklungs- und Schwellenländer sehen sich zunehmend dem Problem der Überalterung der Gesellschaft gegenüber. "Zumeist wird über deren relativ hohes Bevölkerungswachstum gesprochen, doch tatsächlich nimmt in Afrika, Asien und Lateinamerika die Zahl der alten Menschen noch schneller zu als die Zahl der Neugeborenen", sagte der Vorsitzende der Organisation "AHA - Alle helfen den Alten", Bernd Dreesmann, anlässlich des "Tages des Alters" am 1. Oktober.
Back to Top