Entwicklung

OxfamBerlin/Edinburgh (epo). - Die internationale Hilfsorganisation Oxfam hat Behauptungen widersprochen, die Entwicklungsländer wären mit der Aufgabe überfordert, mehr Entwicklungshilfe aufzunehmen und für sinnvolle Projekte zur Bekämpfung der Armut einzusetzen. "Zu behaupten, die armen Länder könnten das Geld gar nicht aufnehmen, ist nur eine bequeme Ausrede für die G8-Regierungen", erklärte Oxfam-Mitarbeiter Max Lawson.

IPSBerlin (IPS/epo). - Die 'Global Affairs Media Academy' hat in Zusammenarbeit mit der deutschen Vertretung der Europäischen Kommission in Berlin einen Preis für europäische Nachwuchsjournalistinnen und -journalisten in den Sparten Print und Neue Medien gestiftet. Die Auszeichnung steht vor dem Hintergrund der europäischen Integration und der allgemeinen Globalisierung. Sie wird jährlich verliehen, erstmals im Oktober/November 2005, und richtet sich an hauptberufliche Nachwuchsjournalistinnen und -journalisten, die mindestens sechs Monate und höchsten fünf Jahre im Beruf stehen.

BMZBerlin (epo). - Deutschland und die Dominikanische Republik haben sich darauf verständigt, ihre entwicklungspolitische Zusammenarbeit auf die nachhaltige Nutzung der natürlichen Ressourcen im zentralen Bergland und in der Grenzregion zu Haiti zu konzentrieren. Die Bundesregierung stellt hierfür in den kommenden drei Jahren 9,5 Millionen Euro zur Verfügung.

Senior Experte Banerssoi in TansaniaBonn. - Zu alt für den Arbeitsmarkt und zu jung für das Abstellgleis? Der Senior Experten Service (SES) bietet älteren Menschen eine Perspektive, ihre Kenntnisse aktiv weiter zu vermitteln. Der SES fördert im In- und Ausland die Aus- und Weiterbildung von Fach- und Führungskräften. Der Verein Deutscher Ingenieure (VDI) unterzeichnete jetzt ein Kooperationsabkommen mit dem SES.

Uschi EidBerlin (epo). - Im Vorfeld des G8-Gipfels im schottischen Gleneagles vom 6. bis 8. Juli hat die Afrikabeauftragte des Bundeskanzlers, BMZ-Staatssekretärin Uschi Eid, einen nationalen Bericht zur Umsetzung eines Aktionsplans vorgestellt. Die Reformpartnerschaft der G8-Staaten mit Afrika ist ein Schwerpunktthema des diesjährigen G8-Gipfels. "Die deutsche Politik orientiert sich bei der Vielfalt der Arbeitsbereiche an der Reforminitiative Neue Partnerschaft für Afrikas Entwicklung", sagte Eid in Berlin.

Brot f?r die WeltBerlin (epo). - Armutsbekämpfung muss in der internationalen Politik Priorität haben. Das hat die Direktorin von "Brot für die Welt", Cornelia Füllkrug-Weitzel, bei der Bilanz-Pressekonferenz der evangelischen Hilfsorganisation in Berlin gefordert. "Doch leider wird Entwicklungshilfe immer noch außen- und wirtschaftspolitischen Interessen untergeordnet", kritisierte sie.

Aktion gegen ArmutBonn (epo). - Rund 800 zivilgesellschaftliche Organisationen und viele prominente Unterstützer machen mit Aktionstagen in 72 Ländern ("White Band Days") vor dem G8-Gipfel Anfang Juli und vor der UN-Konferenz "Millennium+5" Mitte September auf ihr Anliegen aufmerksam: Die extreme Armut muss und kann weltweit besiegt werden. Das internationale Bündnis "Global Call to Action Against Poverty" fordert die Regierungschefs demonstrativ dazu auf, jetzt für die Verwirklichung der UN-Millenniumsziele bis zum Jahr 2015 zu handeln.

Back to Top