Entwicklung

bmzBerlin. - Anlässlich der 50-jährigen Zusammenarbeit zwischen der Asiatischen Entwicklungsbank (Asian Development Bank – ADB) und Deutschland wirbt Entwicklungs-Staatssekretär Hans-Joachim Fuchtel für eine stärkere Einbindung der deutschen Wirtschaft bei zukünftigen Kooperationen. Berufliche Bildung als Zukunftsthema soll in Infrastrukturprojekten der ADB als wesentlicher Baustein verankert werden.

unescoBonn. - Kommunen sind Schlüssel zu nachhaltiger Entwicklung. Mobilität, Energie und sozialer Zusammenhalt werden maßgeblich von der kommunalen Ebene beeinflusst. Am 15. Februar zeigen Vertreterinnen und Vertreter der Städte Frankfurt am Main, Hamburg und Neumarkt in der Oberpfalz beim UNESCO-Tag auf der Bildungsmesse didacta in Stuttgart, wie sie nachhaltige Entwicklung durch Bildung voranbringen.

tdfBerlin. - In Deutschland leben rund 48.000 Mädchen und Frauen, die von weiblicher Genitalverstümmelung (Female Genital Mutilation, FGM) betroffen sind. Dies geht aus der neuesten "Empirischen Studie zu weiblicher Genitalverstümmelung" hervor, die anlässlich des "Null-Toleranz-Tages" gegen weibliche Genitalverstümmelung am Montag im Bundesfamilienministerium in Berlin vorgestellt wurde.

planHamburg. - Zum Internationalen UN-Tag gegen weibliche Genitalverstümmelung (6. Februar) hat die Kinderhilfsorganisation Plan International ihre Aktivitäten im Rahmen des Projektes "Change Plus" in Hamburg ausgeweitet. Es stehen künftig auch Männer im Fokus des Projektes, das von der Stiftung Hilfe mit Plan gefördert wird.

bmz 100Berlin - Um ein Zeichen für den Wiederaufbau und die wirtschaftlichen Unterstützung für den Irak zu setzen, ist Entwicklungsminister Gerd Müller (CSU) am Donnerstag zu einer zweitägigen Reise in die Region aufgebrochen. Dabei geht es vor allem um die Situation für die Menschen aus dem umkämpften Mossul. Hunderttausende Menschen sind vor den Kämpfen bereits geflohen, die meisten haben Zuflucht in Notlagern gefunden.

bmz Johannesburg. - Den Marshallplan mit Afrika und die neue G20-Partnerschaft mit Afrika hat der Parlamentarische Staatssekretär im Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ), Thomas Silberhorn, am Mittwoch im südafrikanischen Johannesburg vorgestellt. Vor Vertretern der T20 – einem Netzwerk von Think Tanks der in den G20 zusammengeschlossenen Länder – verwies Silberhorn auf den mit Südafrika vereinbarten Dialog zur Migrationspolitik.

oxfamBerlin. - Der Vorschlag der EU-Kommission zur weiteren Eindämmung der Nahrungsmittelspekulation verfehlt in der jetzigen Form seinen Zweck. Das hat die Entwicklungsorganisation Oxfam am Dienstag in Berlin erklärt. Unwirksame Grenzwerte ermöglichten mehr Spekulation und die Kontrolle von Rohstoffmärkten durch nur wenige Händler. "Nun müssen die Europaabgeordneten den Vorschlag der EU-Kommission ablehnen und auf schärfere Regeln drängen", forderte Oxfams Agrarexpertin Marita Wiggerthale.

Back to Top