Entwicklung

whoKöln. - Das Vorhaben der Weltgesundheitsorganisation (WHO), die Bill and Melinda Gates Foundation in ihr Verwaltungsgremium aufzunehmen, ist auf breite Kritik gestoßen. 30 internationale Organisationen aus den Bereichen Gesundheitspolitik, Verbraucherschutz und Menschenrechte, darunter die BUKO Pharma-Kampagne und die Menschenrechtsorganisation FIAN, haben in einem offenen Brief erhebliche Bedenken geäußert. Die Gates-Stiftung habe große Teile ihres Vermögens in den Pharmasektor sowie in die Nahrungs- und Getränkeindustrie investiert. Das sei ein erheblicher Interessenkonflikt, denn sowohl Arzneimittel als auch ungesunde Lebensmittel würden durch die WHO reguliert.

unicefGenf. - Weltweit brauchen in den Krisengebieten der Erde 48 Millionen Kinder dringend lebensrettende Hilfe. Das Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen (UNICEF) benötigt hierfür im Jahr 2017 rund 3,3 Milliarden US-Dollar. Um dieses Ziel zu erreichen, hat UNICEF am Dienstag in Genf seinen jährlichen Nothilfeaufruf veröffentlicht.

caritasFreiburg. - Caritas international hat 50.000 Euro Soforthilfe für die Opfer der schweren Waldbrände in Chile bereitgestellt. Darüber hinaus will das Hilfswerk des Deutschen Caritasverbandes seine lokalen Partner beim Wiederaufbau unterstützen. Das hat Caritas international am Montag in Freiburg mitgeteilt.

fao logoAddis Ababa. - With as little as one-quarter of expected rainfall received, widespread drought conditions in the Horn of Africa have intensified since the failure of the October-December rains, the UN Food an Agriculture Organization of the United Nations (FAO) reports. FAO estimates that over 17 million people are currently in crisis and emergency food insecurity levels in member-countries of the Intergovernmental Authority on Development (IGAD), namely Djibouti, Eritrea, Ethiopia, Kenya, Somalia, South Sudan, Sudan and Uganda, which are in need of urgent humanitarian assistance.

dahwWürzburg. -  Trotz aller Bemühungen gegen Lepra wird jährlich bei mehr als 220.000 Menschen weltweit eine Neuerkrankung festgestellt. Das könnte sich bald ändern: Die DAHW und ihre Partner in der Lepra-Forschungs-Initiative (LRI) erforschen gerade eine Prophylaxe, die viele Menschen vor einer Ansteckung bewahren kann. 

sesBonn. - Der Senior Experten Service (SES) entsendet ab sofort auch Fachleute, die noch im Berufsleben stehen und sich ehrenamtlich in Entwicklungs- und Schwellenländern engagieren möchten. Anders als andere Angebote im Bereich Volunteering oder Freiwilligenarbeit ist der neue "SES-Weltdienst 30+" für seine Expertinnen und Experten kostenfrei.

Toiletten Indien

Neu-Delhi. - Indien fehlt es an Toiletten. Fast die Hälfte der Bevölkerung erleichtert sich im Freien. Mit der "Swachh Bharat Mission" (Mission Sauberes Indien) soll damit Schluss sein. Die Kampagne wurde 2014 von Premierminister Narendra Modi ins Leben gerufen. Bis zum 2.Oktober 2019, dem 150. Geburtstag Ghandis, sollen 120 Millionen Toiletten im Land installiert werden. Es geht schleppend voran, denn das Thema rüttelt an religiösen und patriarchalen Vorstellungen.

Back to Top