Landwirtschaft

Frauen leisten weltweit zwei Drittel aller Arbeitsstunden und erzeugen 60 bis 80 Prozent aller Grundnahrungsmittel. Dennoch erzielen sie lediglich ein Zehntel des Welteinkommens und verfügen nur über 1 Prozent des gesamten Besitzes. Ihre Arbeitsbedingungen sind meist wesentlich härter als diejenigen der Männer - vor allem, weil sie fast keinen Zugang zu den Produktionsmitteln haben. Ihre Leistungen tauchen in den Statistiken meist nicht auf, weil sie nicht bezahlt werden.

125 representatives of civil society, popular movements, women organizations, governments and international agencies from 20 countries concerned with issues of rural poverty, land and resource rights, have come together in Bonn, Germany, from March 19 to 23 of 2001 to collectively discuss and express our concerns on issues regarding Access to Land.

Back to Top