Kunst

listros_galerie_100Berlin. - Die Galerie "Listros" in Berlin präsentiert vom 1. März bis zum 29. März die Ausstellung "Topographie de la Terreur" der algerischen Künstlerin Dalila Dalléas Bouzar. "Topographie de la Terreur" ist die zweite Ausstellung der Reihe "von dort bis hier – Künstlerische Reflexionen translokaler Autobiografien", die im Zeitraum Januar 2012 bis April 2013 in der Galerie Listros stattfindet.
helden_afrika_rietberg_80Zürich.- Zu allen Zeiten haben sich Künstler der Herausforderung gestellt, bedeutende Persönlichkeiten als Skulpturen nachzubilden. Ab 26. Februar zeigt eine sehenswerte Ausstellung im Zürcher Museum Rietberg am Beispiel von acht Kunstregionen in West- und Zentralafrika die künstlerische Darstellung von Persönlichkeiten, die sich als Helden - seien dies Staatsgründer, Kriegshelden oder vom Volk verehrte Monarchinnen und Monarchen - auszeichneten und die uns aus Mythologie, Literatur, mündlicher Tradition und Geschichte noch heute bekannt sind.
goetterbilder_klHeidelberg. - Die Auseinandersetzung mit fremden Religionen im Europa der frühen Neuzeit ist Thema einer Ausstellung, die die Universitätsbibliothek Heidelberg zeigt. Sie präsentiert 172 Exponate, darunter vor allem zeitgenössische Bildwerke und Publikationen zu heidnischen Glaubensvorstellungen, Göttern und Kulten. Die Ausstellung "Götterbilder und Götzendiener in der Frühen Neuzeit – Europas Blick auf fremde Religionen" ist vom 15. Februar bis 25. November zu sehen.
survivart_100Berlin. - 
Künstlerinnen und Künstler aus aller Welt hat die Grünen-nahe Heinrich-Böll-Stiftung eingeladen, für das Kunstprojekt "SurVivArt" im eigenen 
Umfeld durch künstlerische Produktion und Kommunikation 
über das "gute Leben" zu reflektieren. Ab dem 7. Februar sind 
ihre Arbeiten in einer Ausstellung in Berlin zu sehen.


waffe_100Karlsruhe. - Unter dem Titel "Symbiosis - 1,5 Tonnen globale Verwicklung" eröffnet am 4. November im Karlsruher Zentrum für Kunst und Medientechnologie (ZKM) eine Ausstellung des Frankfurter Konzeptkünstlers Peter Zizka. Der Künstler hat in Kooperation mit dem Aktionstheater PAN.OPTIKUM Waffen aus Burundi unschädlich gemacht und in Kunstwerke verwandelt.
amazonas_maniok_150Freiburg (epo.de). - Die neue Ausstellung der Ethnologischen Sammlung im Naturmuseum Freiburg (22. Mai bis 30. Januar) beschäftigt sich mit der traditionellen Kultur ausgewählter indianischer Völker. Sie zeigt Alltagsgegenstände sowie rituelle Objekte und verbindet ethnologische, soziale, ökologische und naturkundliche Gesichtspunkte. Darüber hinaus dokumentiert sie die traditionelle und heutige Nutzung der Schätze des Regenwaldes, seine fortschreitende Zerstörung und die aktuelle Situation der dort lebenden Menschen. Der Titel: "Bitterer Maniok – indianische Kulturen der Amazonasregion".
Silence - Suresh SawantZürich (epo.de). - Mehr als 70 vornehmlich zeitgenössische Zeichnungen geben vom 20. November 2009 bis 13. Juni 2010 im Völkerkundemuseum der Universität Zürich einen Einblick in die vielfältige indische Karikaturenlandschaft und die lebhafte Entwicklung, die dieses Genre erfahren hat. Für die Ausstellung "Indien im Blick" waren in einer landesweiten Ausschreibung in Indien Karikaturisten eingeladen worden, ihre Arbeiten vorzustellen.
Back to Top