ikuBerlin. - Der Deutsche Innovationspreis für Klima und Umwelt (IKU) ist jetzt neu ausgeschrieben worden. Bis zum 31. Mai 2017 können sich deutsche Unternehmen und Forschungseinrichtungen mit herausragenden Innovationen im Bereich Klima- und Umweltschutz um den bereits zum sechsten Mal ausgeschriebenen Preis bewerben. Mit insgesamt 125.000 Euro werden innovative Prozesse, Produkte und Dienstleistungen sowie klima- und umweltfreundliche Technologietransferlösungen für Schwellen- und Entwicklungsländer prämiert.

Berlin. - Ob im Auto, Smartphone oder Rasenmäher: Kupfer umgibt uns alltäglich, meistens in Form von Elektrodrähten, Kabeln oder Rohren. Die weltweite Nachfrage nach Kupfer steigt zudem rasant. Verschiedenen Prognosen zufolge wird sich der Kupferbedarf in den kommenden 40 Jahren um über 200 Prozent erhöhen. Deutschland verbraucht von allen Staaten der EU am meisten Kupfer und liegt weltweit auf Rang drei. Eine am Freitag erschienene Studie zeigt am Beispiel deutscher Kupferimporte, dass freiwillige Selbstverpflichtungen kaum geeignet sind, menschenrechtliche Sorgfaltspflichten entlang von Lieferketten zu gewährleisten.

germanwatchBerlin. - Am 20. Januar tritt Donald Trump offiziell das Amt des US-Präsidenten an. Aus Sicht der Umwelt- und Entwicklungsorganisation Germanwatch ist dieser Tag auch eine Zäsur für die Zivilgesellschaft weltweit, die diese Herausforderung annehmen müsse. "Donald Trump steht für ein Programm, das zum Scheitern verurteilt ist. Globale Probleme lassen sich nicht durch Nationalismus eindämmen. Die globale Klimakrise kann man nicht einfach wegwünschen, Menschenrechte und Rechtsstaat - die Grundlagen für ein zivilisiertes Zusammenleben - nicht verächtlich machen", betonte Klaus Milke, Vorstandsvorsitzender von Germanwatch.

unicefBerlin. - Nach neuesten Schätzungen von UNICEF wachsen weltweit über 250 Millionen Kinder in einer Kriegs- oder Konfliktregion auf. Rund 70 Jahre nach seiner Gründung ist das UN-Kinderhilfswerk "sehr besorgt über die extreme Brutalität, mit der Mädchen und Jungen zur Zielscheibe gemacht, getötet, verletzt, vertrieben, verschleppt und zwangsrekrutiert werden". Ganze Generationen von Kindern würden ihrer Kindheit beraubt, erklärte UNICEF am Dienstag in Berlin.

climate die 2017

Bonn. - Das Deutsche Institut für Entwicklungspolitik (DIE) hat am Montag ein neues Online-Tool zur internationalen Klimapolitik, den NDC Explorer, vorgestellt. 16 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler von vier Organisationen arbeiteten über sieben Monate an der Entwicklung von Datenbank und Tool. Der NDC Explorer öffnet ihre Analyse der nationalen Klimapläne für jeden, der einen effektiven Beitrag zur globalen Klimabewegung im Rahmen der UN Klimaverhandlungen beitragen möchte.

unicef neu 150Köln. - UNICEF ist besorgt über die große Zunahme unbegleiteter minderjähriger Flüchtlinge in Italien. Etwa 25.800 unbegleitete Minderjährige kamen 2016 dort nach gefährlicher Überfahrt über das Mittelmeer an. Damit hat sich die Zahl gegenüber dem Vorjahr mehr als verdoppelt, als Italien 12.360 unbegleitete Kinder und Jugendliche aufnahm, berichtete das Kinderhilfswerk am Freitag.

world future councilHamburg. - Mit dem Ziel, gemeinsam den Bedrohungen durch Wüstenbildung und Dürre entgegenzuwirken, haben die Vereinten Nationen und die Hamburger Stiftung World Future Council einen Kooperationsvertag abgeschlossen. Die Zusammenarbeit soll wesentlich zum Erreichen der UN-Nachhaltigkeitsziele beitragen.

Back to Top