Entwicklungszusammenarbeit

bmz Berlin. - Kaum ein Land investiert so viel wie Deutschland in den Erhalt der Regenwälder. Das ist eine der Kernaussagen des diesjährigen Waldberichts der Bundesregierung, den das Kabinett am Mittwoch verabschiedet hat. Die deutsche Entwicklungspolitik setzt derzeit Projekte im Umfang von rund zwei Milliarden Euro zum Waldschutz und zur Aufforstung um. 

brot fdwBerlin. - Brot für die Welt erwartet von der künftigen Bundesregierung ein besser abgestimmtes Handeln bei der weltweiten Armutsbekämpfung. "Das gesamte Kabinett muss mit Blick auf nachhaltige Entwicklung künftig an einem Strang ziehen", forderte Cornelia Füllkrug-Weitzel, die Präsidentin des evangelischen Hilfswerks, am Donnerstag bei der Präsentation der Jahresbilanz in Berlin. 

bmzBerlin. - Faire Mode – trotzdem schick? Was macht ein Voodoo-Koch zu Mittag? Was hat der Klimawandel mit mir zu tun? Wie können alle Menschen auf der Erde satt werden? Und was bitte hat Entwicklungspolitik mit Meeresschutz am Hut? Auf diese und viele andere Themen gibt es am Tag der offenen Tür in Berlin am Samstag (26. August) der Bundesregierung Antworten vom Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ). 

bmz Berlin. - Das Entwicklungsministerium (BMZ) unterstützt junge Menschen aus Syrien und Jordanien dabei, mit Hilfe digitaler Lösungen Zugang zu akademischer Bildung zu erhalten. Seit Juni läuft in Jordanien eine vom BMZ geförderte Summer School sowie seit Kurzem ein Online-Mentoringprogramm – beides in Zusammenarbeit mit dem Berliner Start-up "Kiron Open Higher Education", das Bundeskanzlerin Angela Merkel am Freitag besucht.

bmz Berlin. - In der Region um Syrien, in Afrika und anderen Teilen der Welt haben Millionen Geflüchtete Schutz gefunden. Die Gemeinden, die die Menschen aufnehmen, stoßen dadurch aber oft an ihre Belastungsgrenze: Es fehlt an Unterkünften und Arbeitsmöglichkeiten, die Schulen haben nicht genug Platz für alle Kinder, Wasser und Nahrungsmittel werden knapp. Das Entwicklungsministerium (BMZ) hat deshalb sein Engagement vor Ort seit Beginn der Legislaturperiode deutlich ausgebaut. Allein im vergangenen Jahr wurden mehr als drei Milliarden Euro für den Bereich Flucht und Entwicklung eingesetzt.

bmzNew York - Bei der diesjährigen Umsetzungskonferenz zu den UN-Nachhaltigkeitszielen (High Level Political Forum on Sustainable Development) haben über 40 Staaten ihre Fortschrittsberichte vorgelegt, deutlich mehr als im vergangenen Jahr. Darunter waren auch Indien, Japan und Brasilien. Das zeigt ein wachsendes Interesse der Staaten an der Umsetzung der 17 Ziele für nachhaltige Entwicklung, der Agenda 2030. Deutschland hatte seinen ersten Fortschrittsbericht bereits letztes Jahr vorgestellt.

bmzBerlin. - Entwicklungsminister Gerd Müller und der Vorsitzende des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB), Reiner Hoffmann, haben am Mittwoch eine Partnerschaftserklärung unterzeichnet, mit der die Arbeitsbedingungen in Entwicklungs- und Schwellenländern verbessert werden sollen.

Back to Top