Entwicklungszusammenarbeit

bmz Berlin. - Geldtransfers von Migranten an ihre Angehörige in den Heimatländern stellen einen beträchtlichen Wirtschaftsfaktor dar. Die weltweiten Rücküberweisungen sind sogar mehr als drei Mal so groß wie die Mittel der öffentlichen Entwicklungszusammenarbeit. "Diaspora und Rücküberweisungen" ist das Thema des Afrikatages 2017, der am 16. Mai im Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) in Berlin stattfindet.

bmzPeking. - Ganz im Zeichen einer neuen globalen Partnerschaft für mehr nachhaltige Entwicklung und Arbeitsplätzen für junge Menschen steht die Reise von Entwicklungsminister Gerd Müller (CSU) nach China, Indonesien und Georgien. Nach politischen Gesprächen in Peking am Mittwoch will Minister Müller am Donnerstag das deutsch-chinesische Zentrum für nachhaltige Entwicklung (ZNE) eröffnen.

careBonn. - Am 8. Mai startet die internationale Hilfsorganisation CARE erstmals die Woche des CARE-Pakets. Die Aktionswoche erinnert an die Ankunft der ersten CARE-Pakete im Nachkriegseuropa am 9. Mai 1946. Gleichzeitig ruft sie dazu auf, sich für heute notleidende Menschen in Ostafrika zu engagieren, wo aktuell eine schwere Hungersnot droht.

gollmann rosi 100Bonn. - Vor 50 Jahren, am 5. Mai 1967, gründete Rosi Gollmann gemeinsam mit 15 Mitstreiterinnen und Mitstreitern die ANDHERI HILFE. Damals ging es um das Überleben der Findelkinder im St. Catherine's Kinderheim in Andheri, einem Vorort von Mumbai. Von ihrem Schicksal hatte die Bonner Berufsschullehrerin in einer deutschen Illustrierten gelesen und mit ihren Schülerinnen zunächst Hilfspakete verschickt, bevor sie das erste Mal nach Indien reiste und ihre Arbeit intensivierte.

euBerlin. - Entwicklungsminister Gerd Müller (CSU) hat die Vorschläge der EU für eine engere Partnerschaft mit Afrika als Schritt in die richtige Richtung begrüßt. "Afrika ist unser Nachbarkontinent. Wie wir in Zukunft in Europa leben werden, hängt auch von der Entwicklung Afrikas ab. Afrika muss daher regionaler Schwerpunkt der EU sein", erklärte Müller am Donnerstag in Berlin.

unoBonn. - Die Vereinten Nationen haben am Mittwoch gemeinsam mit dem Entwicklungsministerium ein neues Büro für Technologie- und Investitionsförderung am UN Campus in Bonn eröffnet. Die neue Anlaufstelle für Wirtschaft und Politik soll nachhaltige Wirtschaftsbeziehungen zwischen Deutschland und Entwicklungs- und Schwellenländern fördern.

bmzBerlin. - In Zeiten wachsender globaler Herausforderungen wird die Entwicklungszusammenarbeit immer wichtiger. Dies zeigt sich auch in der Stiftungswelt: 1.766 deutsche Stiftungen aller Rechtsformen engagieren sich unmittelbar oder mittelbar im Feld der Entwicklungszusammenarbeit. Unter den 21.301 rechtsfähigen Stiftungen bürgerlichen Rechts in Deutschland sind es 5,7 Prozent. Der am Freitag in Berlin vorgestellte Stiftungsreport "Entwicklungszusammenarbeit: Wie Stiftungen weltweit wirken" zeigt darüber hinaus einen Trend: immer mehr Stiftungen sind in der Entwicklungszusammenarbeit aktiv.

Back to Top