Entwicklungszusammenarbeit

brot fdwBerlin. - Brot für die Welt hat die deutliche Erhöhung des Entwicklungsetats um 15 Prozent begrüßt, die der Deutsche Bundestag am Freitag verabschiedet hat. "Dieser Zuwachs wird umso erfreulicher sein, wenn die Mittel zur Erreichung der Nachhaltigen Entwicklungsziele (SDGs) in den ärmsten Ländern eingesetzt werden", sagte die Präsidentin des evangelischen Hilfswerks, Cornelia Füllkrug-Weitzel. "Wir sehen mit Sorge, dass sich die Stimmen derer mehren, die die Entwicklungszusammenarbeit im Wesentlichen zur kurzfristigen Flüchtlingsabwehr instrumentalisieren wollen und die Länder und Maßnahmen danach aussuchen."

bmzBerlin. - Grüne Wirtschaft und erneuerbare Energien prägen in den kommenden Jahren mehr denn je die Zusammenarbeit zwischen Südafrika und Deutschland: So fördert Deutschland u.a. die technische Einspeisung erneuerbarer Energien in das südafrikanische Stromnetz. Das ist eines der Ergebnisse der Verhandlungen beider Länder über die künftige Entwicklungszusammenarbeit, die jetzt in Berlin erfolgreich abgeschlossen wurden.

bmzBerlin. - Mit einer ganzen Reihe von konkreten Vereinbarungen ist Entwicklungsminister Gerd Müller (CSU) am Montag zur Klimakonferenz nach Marrakesch (Marokko) gereist. Wie das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) mitteilte, sollen die Investitionen in das weltgrößte und modernste Solarkraftwerk in der marokkanischen Wüste noch einmal verstärkt werden. Der deutsche Beitrag beläuft sich auf insgesamt knapp 830 Millionen Euro, unter anderem in Form zinsverbilligter Kredite.

bmzBerlin. - Der Parlamentarische Staatssekretär im Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ), Thomas Silberhorn, hat am Donnerstag seine dreitägige Reise in den Irak und nach Jordanien beendet. Im Gespräch mit dem irakischen Ministerpräsidenten Al-Abadi sagte Silberhorn die Unterstützung des BMZ für die aus Mossul Geflüchteten und den Wiederaufbau nach der Befreiung zu.

planHamburg. - 1,4 Milliarden Euro hat das Entwicklungsministerium (BMZ) 2014 für Bildung ausgegeben, doch nur 126 Millionen flossen in die Förderung von Grundbildung von Mädchen und Jungen in Entwicklungsländern. Über die Hälfte der Gelder blieb in Deutschland, zur Finanzierung ausländischer Studierender an deutschen Hochschulen. Das ist das Ergebnis des Berichtes "Bildung für Mädchen in der Entwicklungspolitik - Die Bundesregierung auf dem Prüfstand", den Plan International Deutschland jetzt in Hamburg vorgestellt hat.

bmzBerlin. - Angesichts der neuen Hilfszusagen für Afghanistan hat Entwicklungsminister Gerd Müller (CSU) am Mittwoch mehr Unterstützung für afghanische Rückkehrer angekündigt. "Wir werden unsere Ausbildungsprojekte und die Wirtschafts- sowie Existenzförderung ganz gezielt für afghanische Rückkehrer aus Deutschland öffnen und abstellen. Ziel ist es, dass afghanische Rückkehrer schon in Deutschland unterstützt und beraten werden, um ihnen vor Ort passgenaue Programme anzubieten", betonte Müller mit Blick auf die Afghanistan-Konferenz in Brüssel.

bmzBerlin. - Ganz im Zeichen des sich weiter verschärfenden Syrien-Konflikts ist Entwicklungsminister Gerd Müller (CSU) am Dienstagnachmittag zu einer viertägigen Reise nach Jordanien, in den Libanon und in die Türkei aufgebrochen. In den drei Ländern sind rund fünf Millionen syrische Flüchtlinge offiziell registriert, mehr als die Hälfte davon sind Kinder.

Back to Top