Fairer Handel

Bad Hersfeld. - Immer mehr Verbraucher möchten mit gutem Gewissen einkaufen. Die Weltläden unterstützen sie dabei: Vor 40 Jahren als Pionier des Fairen Handels angetreten, bieten sie an mehr als 450 Standorten neben fair gehandelten Lebensmitteln auch Kunsthandwerk, Textilien und Dekoartikel aus Fairem Handel an. Bei den Weltladen Fachtagen vom am Freitag und Samstag in Bad Hersfeld steht das Thema Transparenz im Mittelpunkt.

ftdBonn. - Im vergangenen Jahr haben Verbraucherinnen und Verbraucher in Deutschland Fairtrade-gesiegelte Waren im Wert von 533 Millionen Euro gekauft. Damit stiegen die Verkäufe um 33 Prozent. Diese Zahlen präsentierte der Kölner Verein TransFair am Donnerstag in Bonn der Öffentlichkeit. Besonders stark entwickelten sich fair gehandelte Blumen, Bananen und Kaffee.

kopp gudrun 100Berlin. - Beim Kauf von Geschenken zu Weihnachten sollten Verbraucherinnen und Verbraucher genau hinsehen. Siegel und Zertifizierungen könnten wichtige Hinweise geben, unter welchen Bedingungen die Waren hergestellt wurden, mahnt die Parlamentarische Staatssekretärin im Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ), Gudrun Kopp.

fairtrade 100Köln. - Deutschland ist weltweit Marktführer im Absatz von fair gehandelten Rosen. Rosen mit dem Fairtrade-Siegel konnten seit ihrer Einführung 2005 kontinuierlich steigende Umsätze verzeichnen. 2012 brach alle Rekorde. TransFair zufolge wuchs der Absatz um über 200 Prozent gegenüber dem Vorjahr auf gut 260 Millionen Stiele – ein Marktanteil von knapp 20 Prozent.

transfair 100Köln. - Der faire Handel schafft bessere Einkommen in den Produktionsländern des globalen Südens und trägt zur Armutsbekämpfung in den ländlichen Regionen bei. Das ist das Ergebnis einer Studie über die Wirkung von Fairtrade in verschiedenen Produktbereichen auf drei Kontinenten, die TransFair anlässlich seines 20-jährigen Jubiläums gemeinsam mit der Max Havelaar-Stiftung Schweiz in Auftrag gegeben hat.

Back to Top