Ernährung

bfdwBerlin. - Zwei Milliarden Menschen leiden unter chronischem Vitamin- und Nährstoffmangel. Die Folgen: Sie bleiben in ihrer Lern- und Leistungsfähigkeit weit hinter ihren Potentialen zurück und sind anfällig für Krankheiten. Das evangelische Hilfswerk Brot für die Welt stellt das Problem Mangelernährung in den Mittelpunkt der neuen Spendenaktion. Sie wird unter dem Motto "Satt ist nicht genug" am 1. Advent mit einem zentralen Festgottesdienst in der Marktkirche Hannover eröffnet. Mit dabei sind Vizekanzler und Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) und Vandana Shiva, Trägerin des Alternativen Nobelpreises.

wvFriedrichsdorf. - In diesen Tagen schaut die Welt auf den Klimagipfel in Paris, aber Millionen Menschen kämpfen gleichzeitig mit Wetterextremen, die schon in großem Stil Ernteausfälle und Dürren, sowie Überschwemmungen rund um den Globus verursacht haben. Darauf hat World Vision am Donnerstag aufmerksam gemacht. Im Vorfeld des Klimagipfels  warnt die internationale Kinderhilfsorganisation in einer neuen Studie vor den Auswirkungen des Klimaphänomens El Nino auf die Ernährungssituation in den ärmsten Ländern. Die Autoren der Studie gehen davon aus, dass das Phänomen durch den Klimawandel in diesem Jahr dramatischer ausfallen wird als jemals zuvor.

Smartphones sollen künftig Hunger vermeiden helfen. Foto: TU Wien

Wien. - Mit einer Datensammel-App im Smartphone und Satellitendaten soll künftig prognostiziert werden, ob eine bestimmte Region von Nahrungsmittelknappheit oder Mangelernährung bedroht ist. Die neue Methode wurde von der Technischen Universität Wien und vom International Institute for Applied Systems Analysis (IIASA) in Laxenburg entwickelt. Sie wurde jetzt in der Zentralafrikanischen Republik getestet.

Berlin. - About one-third of all food produced worldwide is lost or wasted in the food production and consumption systems. Food loss and waste occurs at different levels and there are various ways to counteract food waste. In the 16th edition of the Digital Development Debates, which focuses on food and farming Isabel Pleisnitzer presents an overview of initiatives that motivate people to stop wasting food. From India to Brazil a number of initiatives are emerging and demonstrating in innovative and creative ways what the future of a more sustainable food system might look like.

weltrisikobericht2015Berlin. - Die katastrophalen Auswirkungen von Naturgewalten wie Erdbeben oder Wirbelstürmen können durch eine gesicherte Ernährung der Menschen eingedämmt werden. Das ist die Kernaussage des Welt-Risiko-Berichts 2015, der am Dienstag in Berlin vom Bündnis Entwicklung Hilft und dem Institut für Umwelt und menschliche Sicherheit der Universität der Vereinten Nationen vorgestellt wurde.

Vandana Shiva. Foto: Brot für die Welt

 Berlin. - Unter dem Motto "Satt ist nicht genug" eröffnet Brot für die Welt am 1. Advent die neue Spendenaktion. In diesem Jahr lenkt das evangelische Hilfswerk den Blick auf den "stillen Hunger". Zwei Milliarden Menschen nehmen zwar genug Kalorien zu sich, aber ihnen fehlen lebenswichtige Nährstoffe und Vitamine. Sie sind mangelernährt. Besonders gefährdet sind Kinder, denn sie bleiben in ihrer körperlichen und geistigen Entwicklung zurück.

food scenarios pik 720

Potsdam. - Der Bedarf an Nahrungsmitteln wird sich bis 2050 weltweit etwa verdoppeln. Dabei wird besonders der Anteil tierischer Produkte stark zunehmen. Das zeigt eine neue Studie des Potsdam-Instituts für Klimafolgenforschung. Die Ernährung der Zukunft ist nicht nur für die Ernährungssicherheit von enormer Bedeutung, sondern auch für die Entwicklung der Treibhausgasemissionen aus der Landwirtschaft. Mit einer einfachen und transparenten statistischen Methode haben die Wissenschaftler jetzt Zukunftsszenarien für den globalen Kalorienverbrauch erstellt.

Back to Top