Events Calendar

Download as iCal file
Wasser: Menschenrecht, Ware oder Konfliktursache?
From Wednesday, 20. September 2017 -  19:00
To Sunday, 24. September 2017 - 12:00
Hits : 1224

STUBE (Studienbegleitprogramm) Hessen möchte Sie herzlich zu unserer Sommerakademie einladen:

 

Sommerakademie für Studierende aus Afrika, Asien und Lateinamerika Hessischer Hochschulen

in der Jugendherberge Wiesbaden

Blücherstraße 66-68

65195 Wiesbaden

Wasser ist Leben. Sieben Jahre nach der Anerkennung von Wasser und sanitärer Grundversorgung als Menschenrecht bleibt dieses Recht jedoch immer noch Millionen von Menschen weltweit verwehrt. Mit der Frage, ob Wasser als Menschenrecht, Ware oder Konfliktursache betrachtet werden kann, befasst sich die internationale Sommerakademie, zu der STUBE Hessen nach Wiesbaden einlädt. Dabei erhalten Studierende aus Afrika, Asien und Lateinamerika, die an Hessischen Hochschulen studieren und forschen die Möglichkeit, mit VertreterInnen aus Zivilgesellschaft, Wissenschaft und Forschung das 6. Ziel der Sustainable Development Goals (SDGs) zu diskutieren – die Gewährleistung einer weltweiten Verfügbarkeit und nachhaltigen Bewirtschaftung von Wasser und Sanitärversorgung.  Mit den Teilnehmenden der Sommerakademie ergründen die ReferentInnen unter anderem das Konzept „Virtuelles Wasser“ und die Internationale Zusammenarbeit zum Schutz des Rheins, als ein Beispiel auch für Flüsse in Afrika, Asien und Lateinamerika. Gemeinsam reflektieren sie über den globalen Wasserhandel und diskutieren die Folgen von Wasserknappheit im Jemen und zur Wasserprivatisierung in Griechenland. Neben Workshops und Filmdiskussionen umfasst das vom 20. bis 24. September stattfindende Programm (anbei) auch eine Autorenlesung und Exkursion.

ReferentInnen: u.a.

Frau Dr. Anne Schulte-Wülwer-Leidig, Geschäftsführerin, Internationale Kommission zum Schutz des Rheins

(IKSR), Koblenz

Frau Imke Meyer, Diplom-Politologin, Netzwerk Griechenlandsolidarität, Frankfurt

Herr Prof. Dr.-Ing. Hussain Al-Towaie, Institut IWAR, Technische Universität Darmstadt, Exil-Wissenschaftler aus

dem Jemen

Herr Prof. Dr.-Ing. Franz-Bernd Frechen, Institut für Wasser, Abfall, Umwelt, Universität Kassel

Location Wiesbaden
Back to Top