Transfair Hamburg/Köln (epo.de). - Ab dem 6. Oktober bietet Tchibo erstmalig einen Fairtrade-zertifizierten Kaffee in allen Filialen an: Tchibo Espresso Haus Röstung heißt die neue Espresso-Komposition, die aus 100 Prozent Fairtrade-gesiegelten Arabica-Bohnen geröstet wird. Sie wird exklusiv in den Tchibo Filialen zum Kauf  und in den Coffee Bars der Filialen als Getränk angeboten. Nach „VISTA“, der im Außerhausbereich angeboten wird, ist der Espresso nun der erste Kaffee für den Endverbraucher, den Tchibo mit dem Fairtrade-Siegel auf den deutschen Markt bringt. Der neue Espresso entspreche nicht nur Tchibos Ansprüchen an höchste Kaffee-Qualität, sondern "erfüllt darüber hinaus die Anforderungen an nachhaltigen Kaffeeanbau", teilte das Unternehmen am Dienstag in Hamburg mit. „Zeitgemäße Kaffeequalität bedeutet nicht nur sensorisch beste Qualität, sondern auch die Sicherstellung eines sozial und ökologisch verantwortungsvollen Anbaus“, erklärte Achim Lohrie, Leiter des Bereichs Corporate Responsibility bei Tchibo. „Durch unser Engagement für Kleinbauern übernehmen wir Verantwortung und tragen so zur Verbesserung ihrer Lebens- und Arbeitsbedingungen bei.“

Dieter Overath, Geschäftsführer von TransFair e.V., erklärte das Prinzip des Fairtrade-gesiegelten Kaffees folgendermaßen: „Bei Fairtrade erhalten die Kaffeekooperativen festgelegte Preise und stabile und langfristige Handelsbeziehungen. Dazu bekommen sie Preisaufschläge, die es ermöglichen, die Kaffeequalität zu verbessern, Schulen zu bauen und auf ökologischen Landbau umzustellen. Fairtrade bedeutet, dass die Kaffeegenossenschaften ihre wirtschaftliche und soziale Situation verbessern und eigenständig über ihre Zukunft entscheiden können.“   
 
Tchibos langfristiges Ziel ist es nach eigenen Angaben, Nachhaltigkeit im Kaffeesektor voranzutreiben und das Sortiment auf lange Sicht komplett auf zeitgemäße Kaffeequalitäten umzustellen. „Hierfür brauchen wir starke Partner, die uns bei der Umsetzung unserer Nachhaltigkeitsziele unterstützen. Dies sind zu allererst unsere Rohkaffeeproduzenten sowie die international anerkannte Standardorganisationen wie zum Beispiel Fairtrade,“ sagte Achim Lohrie.
 
Die Tchibo Espresso Haus Röstung gibt es ab dem 6. Oktober in allen Tchibo Filialen als lose Bohne (250 g kosten 3,99 Euro, 500 g kosten 7,98 Euro). Außerdem wird die Haus Röstung in allen Filialen mit Coffee Bar als Espresso oder Espresso-Spezialität wie zum Beispiel Cappuccino oder Latte Macchiato angeboten.

Tchibo ist mit 3,6 Milli­arden Euro Umsatz eines der größten deutschen, inter­na­tional tätigen Konsum­güter- und Einzel­han­dels­un­ter­nehmen. Das Unter­nehmen wurde 1949 gegründet und beschäftigt rund 12.500 Mitarbeiter. Tchibo ist weltweit der viert­größte Kaffee­pro­duzent, Röstkaffee-Markt­führer in vier europäi­schen Ländern und führend im europäi­schen Außer-Haus-Markt für Kaffee.

Back to Top
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok