aaBerlin (epo.de). - Das Auswärtige Amt hat seine Hilfen für Binnenflüchtlinge in Pakistan um eine Million Euro aufgestockt. Die Summe solle den fast zwei Millionen Menschen aus dem Swat-Tal und der Provinz Buner zugute kommen, die derzeit noch nicht in ihre Heimat zurückkehren können, teilte das deutsche Außenministerium am Dienstag in Berlin mit.

Das Auswärtige Amt hatte in diesem Jahr bereits 3,5 Millionen Euro an humanitären Hilfsleistungen - vor allem Medikamente und Zelte - für Pakistan zur Verfügung gestellt. Die humanitäre Hilfe der Bundesregierung für Pakistan summiert sich im Jahr 2009 damit auf insgesamt 29,5 Millionen Euro.

Der Sonderbeauftragte der Bundesregierung für Afghanistan und Pakistan, Botschafter Bernd Mützelburg, werde in diesen Tagen erneut in beide Länder reisen, kündigte das Auswärtige Amt an. In Pakistan sollen die Lage der Flüchtlinge und der Stand der internationalen Stabilisierungsbemühungen für die Region im Mittelpunkt der Gespräche mit Regierungsvertretern stehen.

www.auswaertiges-amt.de



Back to Top
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok