Paul WolfowitzAm 1. Juni 2005 tritt Paul Wolfowitz, ehedem stellvertetender US-Verteidigungsminister und einer der geistigen Strategen des völkerrechtswidrigen Irak-Krieges, sein Amt als Präsident der Weltbank an. Sein Vorgänger James Wolfensohn habe die Weltbank geprägt wie kaum ein anderer Präsident und es verstanden, die NGOs durch Partizipationsprozesse zu zähmen. Ein Rückblick auf seine Amtszeit mache aber deutlich, wie groß die Diskrepanz zwischen Anspruch und Wirklichkeit war, schreibt ? Weltwirtschaft und Entwicklung (WEED).


Back to Top
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok