oikocreditKöln (epo.de). - Die Mikrofinanzierungs-Organisation Oikocredit hat erstmals die sozialen Auswirkungen ihrer Arbeit überprüfen lassen. Dem Untersuchungsbericht zufolge entsprechen die Finanzierungsangebote den Bedürfnissen armer Menschen in Entwicklungsländern, die Kredite für den Aufbau von kleinen Geschäftstätigkeiten benötigen. Auch die internen Prozesse der Entwicklungsgenossenschaft halten einer Überprüfung stand.

In den letzten Jahren hatte Oikocredit nach eigenen Angaben Schritte unternommen, um die soziale Leistung ihrer Projektpartner in der Mikrofinanzierung zu beurteilen. Die  Anzahl der Instrumente zur Begutachtung der sozialen Leistungsfähigkeit wurde seit 2005 beträchtlich erhöht. Zusätzlich zu Wirkungsstudien überprüft Oikocredit den Auftrag ihrer Projektpartner, deren Produkte, Dienstleistungen und Zinssätze sowie ihren Umgang mit Geschlechtergerechtigkeit und ihre Beachtung des Umweltschutzes.

"Der Bericht zeigt: Oikocredit entspricht mit dem klaren Fokus auf ländlicher Entwicklung und der Finanzierung einer Vielzahl von kleinen Dorfbanken sowie mittleren und größeren Mikrofinanzinstitutionen den Bedürfnissen der armen Menschen in Entwicklungsländern, die Kredite für kleine produktive Tätigkeiten benötigen", sagte Brigitta Herrmann, Geschäftsführerin von Oikocredit Deutschland.

Die Entwicklungsgenossenschaft Oikocredit lässt auch ihre eigenen internen Prozesse überprüfen. Dies geschieht mit einem neuen, international anerkannten Instrument, das "Cerise", ein Netzwerk zum Wissensaustausch im Bereich Mikrofinanzierung, entwickelt hat. Die so gewonnenen Ergebnisse und Erfahrungen helfen Cerise, das Instrument zu optimieren und ermöglichen es Oikocredit, ihre Strategien und die sozialen Auswirkungen zu analysieren und zu verbessern.

Der nun vorgelegte Bericht verdeutliche, dass Oikocredit ihre Ziele und Visionen erreicht, teilte die Entwicklungsgenossenschaft mit. Die Ergebnisse der Evaluation kann Oikocredit auch nutzen, um ihre Produkte und Dienstleistungen weiterzuentwickeln. Investoren und Kunden profitieren von den sozialen und finanziellen Vorteilen eines Kredits von Oikocredit.

Oikocredit hat derzeit 757 faire Kredite über insgesamt gut 372 Millionen Euro vergeben, die meisten davon an Mikrokredit-Institutionen auf der ganzen Welt. Die Projektpartner von Oikocredit vergeben Kleinkredite an 16,8 Millionen Menschen. Das Kapital für die Oikocredit-Darlehen wird von mehr als 16.000 Einzelpersonen, Kirchen, Kirchengemeinden und anderen Organisationen allein aus Deutschland zur Verfügung gestellt. Auf diese Weise arbeitet ihr Geld für eine nachhaltige Entwicklung und erwirtschaftet zugleich eine stabile Rendite auf das eingesetzte Kapital. Die Mindestanlage bei Oikocredit beträgt 200 Euro und wird in der Regel mit zwei Prozent jährlich verzinst.

www.oikocredit.org

Back to Top
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok