transportforum_150Leipzig (epo.de). - Verkehrsminister aus 52 Staaten kommen vom 26. bis 28. Mai in Leipzig zum Weltverkehrsforum 2010 zusammen, um über die Zukunft des Verkehrswesens zu diskutieren. Das "International Transport Forum" steht unter dem Motto "Verkehr & Innovation: Die Potenziale ausschöpfen". Mehr als 500 hochrangige Vertreter aus Politik, Industrie und Zivilgesellschaft werden in Leipzig erwartet.  

Auf dem Weltverkehrsforum 2010 beraten die Verkehrsminister und führenden Vertreter der Wirtschaft und von Nichtregierungsorganisationen aus aller Welt gemeinsam über strategische Fragen im Zusammenhang mit globaler Mobilität zu diskutieren. Das Forum steht nur geladenen Gästen offen. Unter anderem stehen Themen wie die Überwindung von Innovationshemmnissen, nachhaltige, effizientere Lieferketten, die Zukunft des Luftverkehrs, drahtlose Kommunikation und Verkehr sowie kohlenstoffarme Alternativen und Elektro-Mobilität auf der Tagesordnung der Konferenz.

"Das Verkehrswesen bewegt eine stetig wachsende Zahl von Menschen und Gütern schneller und sicherer als je zuvor", erklärte Jack Short, Generalsekretär des Weltverkehrsforums in Paris. "Doch die Branche steht vor enormen Herausforderungen, die innovatives Denken und Handeln erfordern." Short zufolge müssen für Herausforderungen wie Klimawandel, Überlastung, Zuverlässigkeit, Erreichbarkeit und Sicherheit im Verkehr dringend kreative Lösungen gefunden werden.

Das Weltverkehrsforum (International Transport Forum) bringt alljährlich die Minister der über 50 Mitgliedsstaaten mit führenden Entscheidern und Vertretern der Privatwirtschaft, der Zivilgesellschaft sowie der Forschung zusammen, um strategisch entscheidende Verkehrsfragen zu diskutieren. Als zwischenstaatliche Organisation innerhalb der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) hat sich das Forum zum Ziel gesetzt, Verkehrspolitik mitzugestalten.

www.internationaltransportforum.org

Back to Top
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok