unicef_neu_150Köln (epo.de). - Mit Aktionen in mehr als 80 Ländern werben Kinder, Eltern, Lehrer und Unterstützer am "Welttag des Händewaschens" (15. Oktober) gemeinsam mit UNICEF für bessere Hygiene im Alltag. Unter dem diesjährigen Motto "Mehr als nur ein Tag" klären sie über den Zusammenhang von Hygiene und Krankheiten auf und treten für regelmäßiges Händewaschen ein. Wenn Händewaschen mit Seife zu einer Gewohnheit wird, reduziert dies das Risiko von Durchfallerkrankungen um mehr als 40 Prozent und von Atemwegsinfektionen um fast 25 Prozent. Zusammen sterben hieran weltweit jedes Jahr 3,5 Millionen Kinder unter fünf Jahren.

"Manchmal können einfache Mittel Leben retten – regelmäßiges Händewaschen mit Wasser und Seife zählt zu den wirksamsten und gleichzeitig preiswertesten Methoden", sagte Jürgen Heraeus, Vorsitzender von UNICEF Deutschland. "Ein Stück Seife kann UNICEF schon für umgerechnet 15 Cent bereitstellen."

Weltweit waschen sich viel zu wenige Menschen richtig die Hände, beklagt das UN-Kinderhilfswerk. Schätzungen zufolge tut dies nicht einmal jeder Dritte an den besonders wichtigen Momenten: vor der Essenszubereitung, nach der Benutzung der Toilette und vor und nach dem Säubern und Wickeln von Kindern.

Deshalb dient der Welttag des Händewaschens, den UNICEF zusammen mit vielen Partnern zum dritten Mal organisiert, in erster Linie der Hygieneaufklärung. In mehr als 80 Ländern richten Schulen, Gemeinden oder Initiativen einen Aktionstag oder eine Aktionswoche aus, organisieren Demonstrationen, Kampagnen im Fernsehen und Radio oder verteilen Poster und Flyer.

Der Händewasch-Tag ist Teil der umfassenden Wasser- und Hygiene-Projekte von UNICEF. So sorgt UNICEF auch dafür, dass Schulen und Familien Zugang zu sauberem Wasser und sanitären Einrichtungen haben, bildet Lehrer fort und unterstützt die Gründung von Hygiene-Clubs für Schüler. Auch in Krisensituationen wie nach dem Erdbeben in Haiti und den Überschwemmungen in Pakistan versorgt UNICEF Millionen Menschen mit sauberem Trinkwasser, Latrinen und Hygieneartikeln.

Ein Hygieneset für zehn Familien kostet 104 Euro. Mit Wasserreinigungstabletten, Kanister, Eimer und Seife sorgt dieses Set in Notsituationen für Hygiene und schützt vor gefährlichen Krankheiten.

www.unicef.de

Back to Top
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok