Bildung

attac Frankfurt. - Schätzungen zufolge leben weltweit etwa 40 Millionen Menschen in sklavenähnlichen Verhältnissen – mehr als jemals zuvor in der Geschichte der Menschheit. Das globalisierungskritische Netzwerk Attac hat deshalb neues Bildungsmaterial zum Thema "Moderne Sklaverei? Über globale Arbeitsverhältnisse" veröffentlicht. Die Sammlung von Arbeitsblättern wurde für den Schulunterricht (Sekundarstufe I und II) und die außerschulische Bildung konzipiert.

daadBonn. - Deutschland hat Frankreich als attraktivstes nicht-englischsprachiges Gastland für internationale Studierende überholt und ist damit nach den USA, Großbritannien und Australien zur viertwichtigsten Destination weltweit aufgestiegen. Bei ausländischen Forschenden steht Deutschland weltweit sogar auf Rang drei der Beliebtheitsskala. Das zeigt der Bericht "Wissenschaft weltoffen 2019", den der Deutsche Akademische Austauschdienst (DAAD) und das Deutsche Zentrum für Hochschul- und Wissenschaftsforschung (DZHW) jetzt veröffentlicht haben.

unesco deHamburg. - Die Stadt Hamburg ist als zweite deutsche Stadt dem UNESCO Global Network of Learning Cities (GNLC) beigetreten. Das GNLC vernetzt Städte, die lebenslanges Lernen ermöglichen und so zu den Nachhaltigkeitszielen der Vereinten Nationen beitragen. Die Deutsche UNESCO-Kommission begrüßte den Beitritt Hamburgs. Als erste deutsche Stadt war Gelsenkirchen dem GNLC beigetreten. Insgesamt gehören 170 Städte in 53 Ländern dem Netzwerk an.

daadUlm. - Unter dem Leitgedanken "Brücken bauen, Netzwerke knüpfen: Forschung im Geiste Alexander von Humboldts" findet vom 5. bis 7. Juli ein großes Stipendiatentreffen des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD) an der Universität Ulm statt. 370 Stipendiatinnen und Stipendiaten aus 79 Ländern nehmen daran teil, um sich über die Vielfalt, Herausforderungen und Perspektiven der Wissenschaft auszutauschen. Gut 300 der teilnehmenden Studierenden und Forschenden gehören dabei dem Bereich der Mathematik und der Natur- und Ingenieurwissenschaften an.

Bensheim. - Bis zum 15. August 2019 können sich junge engagierte Menschen für den FAIRWANDLER-Preis 2019/20 bewerben. Die bundesweite Ausschreibung richtet sich an 18- bis 32-Jährige, die für längere Zeit in Afrika, Asien oder Lateinamerika waren und sich nun in Deutschland mit einer eigenen Initiative für eine gerechte und faire Welt einsetzen.

nachhaltigkeisratBerlin. - Die Deutschen Aktionstage Nachhaltigkeit (DAN) sind zum achten Mal gestartet worden. Der Rat für Nachhaltige Entwicklung (RNE) bietet damit eine bundesweite Plattform für Engagierte und ihre "Taten für Morgen". Über 2.850 Aktionen sollen in diesem Jahr ein deutliches Signal für Nachhaltigkeit als Anliegen der gesamten Gesellschaft senden. Damit konnte die Zahl der Aktionen im Vergleich zum Vorjahr erneut gesteigert werden.

bmz 100Berlin. - Deutsches Knowhow in der Berufsbildung ist weltweit gefragt. 2018 erhielt die Zentralstelle der Bundesregierung zur internationalen Berufsbildungszusammenarbeit (GOVET) 230 Anfragen aus dem Ausland. Diesem Bedarf will die Bundesregierung noch besser gerecht werden. Die deutschen Aktivitäten sollen künftig enger miteinander verknüpft und damit noch wirkungsvoller werden. Gemeinsame Planungen sollen die deutschen Berufsbildungskooperationen steigern und das deutsche Engagement noch sichtbarer machen.

Back to Top
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok