Entwicklungszusammenarbeit

BMZTirana/Berlin (epo.de). - Die deutsche Bundesregierung will Albanien auch weiterhin auf dem Weg in die Europäische Union unterstützen. Bei den jetzt in Tirana abgeschlossenen albanisch-deutschen Regierungsverhandlungen habe Deutschland dem südosteuropäischen Land insbesondere Hilfen bei der Erfüllung von EU-Standards zugesagt, teilte das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) am Mittwoch mit. Dazu würden bilaterale Projekte und Programme in den Schwerpunktbereichen Wasser, Energie und nachhaltige Wirtschaftsentwicklung im Umfang von 19,25 Mio. Euro finanziert.
B?ndnis Entwicklung hilftBerlin (epo.de). - Das Bündnis "Entwicklung hilft" hat die zunehmende Vereinnahmung von Hilfsorganisationen im Rahmen der Sicherheitspolitik kritisiert. Die Vermischung von militärischen Maßnahmen und humanitärer Hilfe beim Kampf gegen den Terror habe in Ländern wie Afghanistan die Sicherheitslage nicht verbessert, sondern verschlechtert, erklärten Vertreter nichtstaatlicher Organisationen am Freitag in Berlin. Die Helfer stießen inzwischen auf immer mehr Misstrauen in der Bevölkerung. 
Wieczorek-ZeulBerlin (epo.de). - Die deutsche Bundesregierung will Senegal weiterhin als verlässlichen Partner in Westafrika unterstützen. Dies sagte Entwicklungsministerin Heidemarie Wieczorek-Zeul dem Präsidenten des Landes, Abdoulaye Wade, bei einem Gespräch in Berlin zu. "Gerade aus Westafrika machen sich tausende Menschen jeden Monat auf den gefährlichen Weg nach Europa. Wir müssen mithelfen, den Menschen vor Ort eine Perspektive zu bieten, damit sie sich nicht gezwungen fühlen, ihre Heimat zu verlassen", sagte Wieczorek-Zeul.
BMZBonn (epo.de). - Die Frage, wie die Armut in Laos verringert werden kann, stand im Mittelpunkt der deutsch-laotischen Regierungsverhandlungen, die am Mittwoch in Bonn beendet wurden. Insgesamt sagte das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) der laotischen Regierung 17 Millionen Euro für die bilaterale staatliche Entwicklungszusammenarbeit in den kommenden zwei Jahren zu.
BMZBerlin (epo.de). - Der Entwicklungshaushalt soll im Jahr 2007 um knapp acht Prozent steigen. Dies erklärte Entwicklungsministerin Heidemarie Wieczorek-Zeul am Mittwoch im Plenum des Bundestages bei der Vorstellung des Etats ihres Ministeriums (Einzelplan 23). Damit steige der Entwicklungshaushalt wie schon im vergangenen Jahr stärker als der Bundeshaushalt (2,3 Prozent).
Karlheinz B?hmAddis Abeba (epo.de). - Nach den heftigen Überschwemmungen in Äthiopien hat die Hilfsorganisation "Menschen für Menschen" eine halbe Million Euro für den Wiederaufbau der Infrastruktur in Dire Dawa, eine der am stärksten betroffenen Städte im Südosten des Landes, bereit gestellt. Bei den Regenfällen und Überschwemmungen waren in Äthiopien mindestens 900 Menschen ums Leben gekommen. Nach Angaben der Vereinten Nationen wurden 34.000 Menschen durch die verheerenden Schäden obdachlos.
BMZBonn (epo.de). - Das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) hat Kenia für das Jahr 2006 rund 29 Millionen Euro zugesagt. Im Zentrum der Entwicklungszusammenarbeit stehe dabei die Förderung einer guten Regierungsführung, erklärte das BMZ nach Abschluss von Regierungsverhandlungen am Donnerstag in Bonn.
Back to Top
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok