klimawandel haiti credit oxfam 720x480

Berlin. - Als einen akzeptablen ersten Schritt hat die Entwicklungsorganisation Oxfam die auf der Geberkonferenz am Donnerstag in Berlin bestätigten sowie neuen Finanzzusagen in Höhe von insgesamt 9,3 Milliarden US-Dollar für den Green Climate Fund (GCF) bezeichnet. Weitere Zusagen seien aber dringend notwendig, so Oxfam, Insbesondere von Australien, Kanada, Österreich, Belgien und Irland.

gcf logoDer GCF soll die armen Länder im Kampf gegen den Klimawandel in weit größerem Umfang unterstützen als frühere Fonds. Eine angemessene Ausstattung des GCF war eines der Versprechen, das die reichen Länder auf dem UN-Klimagipfel von Kopenhagen Ende 2009 gegeben hatten.

"Die Zusagen von Ländern wie Deutschland, Schweden oder den USA sind ein wichtiger erster Schritt", sagte Oxfam-Klimaexperte Jan Kowalzig. "Es ist allerdings enttäuschend, dass die wichtige Zielmarke von 10 Milliarden US-Dollar nicht erreicht wurde, unter anderem weil Länder wie Australien, Kanada, Österreich, Belgien und Irland nichts zugesagt haben. Sie müssen nun dringend nachliefern. Eine ausreichende Erstausstattung des GCF gilt als wesentlicher Baustein für den Erfolg der laufenden Verhandlungen um ein neues internationales Klimaschutzabkommen und ist der Lackmustest dafür, ob die Industrieländer es ernst meinen, ihren Ankündigungen Taten folgen zu lassen."

Der GCF sei aber nicht nur ein politisches Symbol, erklärte Oxfam. Überall in den armen Ländern sei der Klimawandel jetzt schon spürbar. Er spüle Ernten von den Feldern, lasse die Pflanzen vertrocknen und bedrohe die Lebensgrundlagen den Menschen. Sie bei der Anpassung an die klimatischen Veränderungen zu unterstützen, sei daher eine der wichtigsten Aufgaben des neuen Fonds.

"Jeder Euro, den wir heute in Anpassung investieren, spart uns später sieben Euro an Klimaschäden", so Kowalzig. "Die heutigen Zusagen für den GCF tragen dazu bei, dass der Fonds diese Aufgabe nun angehen kann, sind aber nur ein Anfang. Jetzt gilt es, eine dauerhafte Finanzierung sicherzustellen."

Der GCF wurde auf der UN-Weltklimakonferenz 2010 eingerichtet und soll in weit größerem Umfang als andere Fonds bisher Klimaschutz und Anpassung an den Klimawandel in armen Ländern unterstützen. Der Fonds soll eine zentrale Rolle dabei spielen, das Versprechen der Industrieländer zu erfüllen, die Klima-Hilfen bis 2020 auf 100 Mrd. US-Dollar pro Jahr anzuheben. Etwa ein Dutzend Länder hatten bereits im Vorfeld Zusagen geleistet. Die erste Zusage kam im Juli 2014 aus Deutschland.

Foto: Überschwemmung in Haiti © Oxfam

=> www.gcfund.org 

Quelle: www.oxfam.de 


Back to Top
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok