Foto: Ilisu-Protest

Berlin (epo.de). - Gegen den umstrittenen Bau des Ilisu-Staudamms in der Türkei, für dessen Finanzierung Exportkreditagenturen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz bürgen sollen (epo.de berichtete), haben sich türkische Schauspieler ausgesprochen. Wie die Nichtregierungsorganisation Weed erklärte, verwendeten die Staudammgegner im Rahmen einer Aktion in Istanbul ein Werbeplakat dazu, die Fluten des Stausees zu veranschaulichen. 

Aktivisten, bekleidet mit den Flaggen der drei Bürgschaftsländer, erkletterten die 20 Meter hohe Plakatwand. Nach Angaben von Weed bekannten sich die Schauspieler Gürkan Uygun (TV Serie: Tal der Wölfe), Görkem Yeltan (TV Serie: Love hurts), Mehmet Ali Alabora,  Övül Avkiran und Mustafa Alabora mit der Aktion zum Schutz der antiken Stadt Hasankeyf.


Fotos: © Türkischer Naturschutzverein Doga Dernegi


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.