fairtrade and friendsDortmund. - Öko-faire Textilien sind angesichts miserabler Arbeitsbedingungen in der Textilproduktion für viele Verbraucher ein wichtiges Thema. Doch meist geht es um billige T-Shirts oder andere Kleidungsstücke, die Discounter anbieten. Auf der Messe "FA!R 2015 - Fair Trade & Friends" in den Westfalenhallen Dortmund wird am 28. August auch über öko-faire Textilien für Hotels und Restaurants diskutiert.

Pioniere in der sogenannten nachhaltigen Flachwäscheproduktion gibt es bereits. Welche wirtschaftlichen Vorteile öko-faire Textilien für Hotels und Restaurants haben können und welche Möglichkeiten es gibt, um den Markt umfassender zu bedienen - darüber debattiert am Freitag, 28.08.2015 um 14 Uhr auf der FA!R 2015 - Fair Trade & Friends in den Messe Westfalenhallen Dortmund Journalist Hartmut Hering mit Ralf Hellmann, Geschäftsführer des Unternehmens Dibella und Mitbegründer des Unternehmerverbands MaxTex, Alexander Bornat, Fairtrade Deutschland sowie Frank Weeke, Geschäftsführer der KHC-Westfalenhallen GmbH.

Nachhaltigkeit ist in der Textilindustrie ein Thema, das mit jedem neuen Skandal, der die miserablen Bedingungen in der Herstellung publik macht, an Schwere und Bedeutung gewinnt. Viele Unternehmen auch des Hotel- und Gaststättengewerbes erkennen inzwischen die moralische und die wirtschaftliche Notwendigkeit, umwelt- und sozialverträglich zu handeln.

Ist der Kaffee fair gehandelt? Wer hat unter welchen Bedingungen mein T-Shirt genäht? Ist das Fleisch auf meinem Teller bio? - Diese Fragen stellen sich immer mehr KonsumentInnen. Noch selten hört man die Frage, ob Bettwäsche oder Tischdecken im Hotel fair hergestellt wurden. Was solche Textilien angeht, ist der Markt im Hotel- und Gaststättengewerbe noch lange nicht ausgeschöpft.

Die Diskussion ist eine von insgesamt rund 20 Diskussions- und Vortragsveranstaltungen, die das Eine Welt Netz NRW unter dem Titel: "Interessen, Macht und Widersprüche - die Europäische Entwicklungspolitik im Fokus!" im Rahmen der vom 28. bis 30. August 2015 in der Messe Westfalenhallen Dortmund stattfindenden Messe "FA!R 2015 - Fair Trade & Friends" veranstaltet. Die Foren bilden das zentrale Element für einen Dialog zwischen unterschiedlichsten Akteuren und Interessierten rund um den Fairen Handel und um nachhaltiges Wirtschaften.

Das ausführliche Programm der Fachforen kann unter www.eine-welt-netz-nrw.de/seiten/2855/ eingesehen werden.

=> www.fairandfriends.de 

Quelle: www.eine-welt-netz-nrw.de 


Kommentare   

0 #1 Anna L. 2015-09-10 11:16
Die Messe ist ein guter Anfang. Allerdings m.E. erschreckend schlecht besucht. Ich hoffe, es finden in der Zukunft mehr Menschen dorthin!
Zitieren
Back to Top
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok