inwent logoBonn (epo). - Mit einem der Autoren der deutschen TV-Erfolgsserie "Lindenstraße" hat die Internationale Weiterbildung und Entwicklung gGmbH (InWEnt) eine Medienkampagne zur AIDS-Aufklärung in Kirgistan vorbereitet. Die vierteilige Serie "Liebe auf dem Prüfstand" soll am 16. Februar im kirgisischen Fernsehen starten und von einer landesweiten Medienkampagne begleitet werden.

In Kirgistan nimmt die Zahl der HIV-Infektionen besorgniserregend zu, durch unreine Drogenspritzen und zunehmend durch sexuellen Kontakt. Schätzungen gehen von 60.000 bis 100.000 Drogenkonsumenten aus, bei einer Gesamtbevölkerung von fünf Millionen. Die Krankheit ist weitgehend tabuisiert.

Das HIV/AIDS-Programm des UN-Entwicklungsprogramms (UNDP) hat das Medienprojekt mit Unterstützung von InWEnt angestoßen, um das Bewusstsein der Bevölkerung zu schärfen und die Krankheit in den Alltag der Menschen zu rücken. Regisseur der Serie ist der international renommierte Aktan Abdykalykov. Hauptdarsteller sind bekannte Schauspieler und junge Nachwuchstalente.

InWEnt organisierte ein Training mit Michael Meisheit, einem Autor der Lindenstraße, in dessen Verlauf Grundlagen der Serienproduktion und der Medienkampagne erarbeitet wurden. Die Serie startet zunächst in einer russischen Fassung und soll im März in einer kirgisischen Version auf Sendung gehen.

InWEnt


Back to Top
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok