Stuttgart. - Nach zwei Jahren Pause hat die Messe "Fair Handeln" am Donnerstag wieder ihre Tore in Stuttgart geöffnet. Noch bis zum 24. April 2022 kann man dort fair gehandelten Kaffee aus Burundi probieren, beim Upcyceln alter Jeans etwas über nachhaltige Mode lernen, im Anschluss einer Lesung von Tete Loeper lauschen und dabei noch die entwicklungspolitischen Leitlinien des Landes mitgestalten. Tickets und das Rahmenprogramm sind online erhältlich.

Auf der Fair Handeln zeigen über 80 Ausstellerinnen und Aussteller Trends und Innovationen rund um Fairen Handel und bewussten Konsum aus den Bereichen Entwicklungszusammenarbeit und globale Partnerschaften, nachhaltiges Finanzwesen und Tourismus sowie Future Fashion und Future Fashion Made In Africa.

An den Ständen gibt es zahlreiche Aktionen, die zum Mitmachen oder Verkosten einladen. So kann man im Sonderbereich von Future Fashion in der Upcycling-Werkstatt getragener Mode neuen Glanz verleihen, in der Future Fashion Made In Africa Corner Modedesignerinnen kennenlernen oder am Stand des Kompetenzzentrum Burundi beim Burundi-Baden-Württemberg-Quiz eine Tasse fair gehandelten Partnerschaftskaffee genießen. Bei den Mindchangers gibt es junge Mitmachangebote zum Neudenken von Migration und Klimawandel. Ein attraktives kulturelles Rahmenprogramm mit Lesungen, Talks und mehr lädt zum Mitmachen, Zuschauen und Zuhören ein.

Ob es um bewussten Konsum von Produkten wie fair gehandeltem Kaffee und nachhaltige Mode oder um den Austausch mit Menschen aus der ganzen Welt geht: "Jede und jeder kann täglich etwas dafür tun, unsere Welt ein Stück gerechter zu machen. Die Fair Handeln zeigt kleine Lösungen für große Veränderungen im Sinne globaler Gerechtigkeit", so Philipp Keil, Geschäftsführender Vorstand der Stiftung Entwicklungs-Zusammenarbeit Baden-Württemberg (SEZ).

Die internationale Fach- und Verbrauchermesse Fair Handeln mit den Schwerpunkten Fair Trade und global verantwortungsvolles Handeln ist Verkaufsplattform und zugleich Informations- und Kontaktbörse für die Branche, für Medien, für Entscheidungsträgerinnen und Verbraucher. Die SEZ veranstaltet die Fair Handeln als fachliche und ideelle Trägerin gemeinsam mit der Messe Stuttgart im Rahmen der Stuttgarter Frühjahrsmessen.

Quelle: www.messe-stuttgart.de/fairhandeln/


Back to Top
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok