EEDBonn (epo.de). - Werke und Verbände aus dem Umfeld der evangelischen Kirchen haben sich jetzt im "Evangelischen Forum entwicklungspolitischer Freiwilligendienst" zusammen geschlossen. Sie griffen damit eine Initiative des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) auf. Jungen Menschen solle so die Möglichkeit gegeben werden, Erfahrungen in Entwicklungsländern zu sammeln und diese dann in solidarische Eine Welt Arbeit in Deutschland einfließen zu lassen, teilte der Evangelische Entwicklungsdienst (EED) am Donnerstag in Bonn mit.

"Als Entwicklungswerk der evangelischen Kirchen freut es uns, dass mit dem entwicklungspolitischen Freiwilligendienst eine Brücke zwischen der Stärkung des entwicklungspolitischen Bewusstseins in unserer Gesellschaft und dem solidarischen Engagement von jungen Erwachsenen bei Partnerorganisationen in Übersee gebaut wird. Dies ist ein zentrales Anliegen des Evangelischen Forums entwicklungspolitischer Freiwilligendienst," sagte Jürgen Deile vom Evangelischen Entwicklungsdienst (EED), Sprecher des neu gegründeten Forums.

Mit der Gründung des "Evangelischen Forums entwicklungspolitischer Freiwilligendienst", das das Kürzel "efef" tragen soll, werden Erfahrungen und Kompetenzen im evangelischen Bereich von Entwicklungsarbeit, entwicklungsbezogener Bildungsarbeit und Freiwilligendiensten gebündelt. Junge Erwachsene will das efef bei der Suche nach Möglichkeiten entwicklungspolitischer Lernerfahrungen unterstützen. Es bietet ihnen Freiwilligendienste an, die von kompetenten Diensten begleitet werden.

Im efef arbeiten folgende Verbände und Werke zusammen: Evangelischer Entwicklungsdienstes (EED), Evangelisches Missionswerk in Deutschland (EMW), Aktionsgemeinschaft Dienst für den Frieden (AGDF), Arbeitsgemeinschaft der evangelischen Jugend (aej), Evangelische Freiwilligendienste für junge Menschen FSJ + DJiA , Arbeitsgemeinschaft Evangelikaler Missionen (AEM), Brot für die Welt, Christlicher Verein junger Menschen (CVJM), Evangelische Arbeitsgemeinschaft zur Betreuung von Kriegsdienstverweigerern (EAK), Eirene, EKD, Kindernothilfe.

Das Evangelische Forum Entwicklungspolitischer Freiwilligendienst versteht sich als offenes Forum. Bisher noch nicht beteiligte, aber interessierte Organisationen aus dem Bereich der evangelischen Kirche sind eingeladen, sich dem Forum anzuschließen.

Die jeweiligen Dienste arbeiten derzeit an Konzepten zur Umsetzung eines entwicklungspolitischen Freiwilligendienstes. Erste Vermittlungen von Freiwilligen sind ab 2008 geplant.

www.eed.de


Back to Top
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok