KfsKBerlin/Münster (epo.de). - Die "Kampagne für 'saubere' Kleidung" und der Verein Vamos e.V. Münster haben den Deutschen Fußball Bund (DFB) aufgefordert, den nächsten Ausrüster der Fußball-Nationalmannschaften auch nach sozialen Kriterien auszusuchen. Die Näherinnen von Sportbekleidung seien häufig sehr schlechten Arbeitsbedingungen ausgesetzt, heißt es in einem offenen Brief an DFB-Präsident Theo Zwanziger.

Hintergrund des Appells ist die aktuelle Diskussion um den kommenden Ausrüstervertrag des Fußballverbandes: Hatte in der Vergangenheit immer Adidas das Rennen gemacht, kam jetzt durch ein deutlich höheres Angebot von Nike neue Bewegung ins Rennen. Die Nichtregierungsorganisationen (NRO) appellierten an Zwanziger, bei der Entscheidung darüber, welche Markenfirma den Zuschlag erhält, soziale Kriterien zu berücksichtigen. Im Focus stehen dabei die Arbeitsbedingungen der Näherinnen von Sportbekleidung in den sogenannten Weltmarktfabriken. In dem offenen Brief heißt es: "So sind in China, Mittelamerika und Osteuropa Millionen von Frauen in der Bekleidungsproduktion beschäftigt: Sie arbeiten für einen Hungerlohn, sind häufig Repressalien unterworfen und haben nur ganz selten die Möglichkeit, sich gewerkschaftlich zu organisieren."

Die "Kampagne für 'saubere' Kleidung" und Vamos e.V. Münster engagieren sich seit Jahren für die Einhaltung von Menschen-, Arbeits- und Frauenrechten in der internationalen Bekleidungsproduktion. Ihre direkten Kontakte zu Frauen- und Menschenrechtsorganisationen zum Beispiel nach Mittelamerika belegen, dass trotz Selbstverpflichtungserklärungen der großen Markenunternehmen die Situation von Näherinnen in Weltmarktfabriken oftmals als menschenunwürdig zu beschreiben ist.

So fordern die Nichtregierungsorganisationen in dem Schreiben an Zwanziger, "die Firmen, die sich um den Ausrüstervertrag bewerben, in einen Kommunikationsprozess einzubinden - zum Wohle der betroffenen Menschen in Osteuropa, Asien und Lateinamerika". Der DFB könne soziale Kriterien in den Entscheidungsprozess integrieren und damit sein soziales Engagement unter Beweis stellen.

www.sauberekleidung.de
www.vamos-muenster.de


Back to Top
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok