MalteserKöln (epo.de). - Das internationale Netzwerk des Malteserordens hat 100.000 Euro für Überbrückungs- und Wiederaufbauhilfen für die Opfer des schweren Erdbebens in Peru zur Verfügung gestellt. Die Hilfe solle insbesondere jenen Familien zugute kommen, die bei dem Erdbeben mit ihrem Haus auch ihren gesamten Besitz verloren haben, teilte Malteser international in Köln mit.

Sofort nach der Katastrophe hatte die peruanische Assoziation des Malteserordens gemeinsam mit dem peruanischen Malteser Hilfsdienst drei Ärzte sowie zwei Rettungssanitäter ins Katastrophengebiet entsandt, um Nothilfe zu leisten. Außerdem sammelten die peruanischen Malteser Nahrungsmittel und Kleidung, die sie an die Opfer verteilen.

Besondere Aufmerksamkeit widmen die Malteser in Peru den Kindern, die das schwere Erdbeben miterleben mussten. In der Stadt Ca?ete veranstalten sie ein großes Kinderfest, damit die Kinder nach dem Schrecken der Katastrophe eine Abwechslung haben, über die sie sich freuen können.

Malteser International bittet die deutsche Bevölkerung - im Rahmen des Bündnisses der Hilfsorganisationen Aktion Deutschland Hilft - um Spenden für die Opfer des Erdbebens in Peru.

www.deutschland-hilft.de


Back to Top
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok