trittin_juergen_100Berlin (epo.de). - Der Spitzenkandidat von Bündnis 90/Die Grünen bei der Bundestagswahl am 27. September, Jürgen Trittin, hält an der Forderung einer Erhöhung der Entwicklungshilfe auch in Krisenzeiten fest. "Die Mittel für die Zusammenarbeit zu erhöhen ist eine Verpflichtung, die gerade in wirtschaftlich schweren Zeiten gilt", sagte Trittin jetzt der entwicklungspolitischen Lobby-Organisation ONE. Er forderte zudem eine bessere Kohärenz der Entwicklungshilfe.

Rund 60 Prozent der Deutschen hatten in einer Meinungsumfrage geäußert, entwicklungspolitischen Themen seien für ihre Wahlentscheidung wichtig. ONE sandte deshalb einen Fragebogen an die Spitzenkandidatinnen und -kandidaten der Parteien.

Trittin erklärte gegenüber ONE, "das Nebeneinander und das Gegeneinander der Entwicklungsorganisationen" müsse durch eine bessere Abstimmung vermindert werden. Es gelte auch zu verhindern, dass "Außenhandelspolitik und Agrarsubventionen das wieder einreißen, was wirtschaftliche Zusammenarbeit aufgebaut hat. "Wir müssen eine Finanz-, Wirtschafts- und Handelspolitik betreiben, die afrikanischen Staaten Raum zur Entwicklung lässt", betonte der Grünen-Politiker. "Afrikanische Politiker müssen ihrerseits 'liefern'. Die junge Mehrheit in ihren Staaten will jetzt eine Perspektive. Mehr Geld – transparent und ergebnisorientiert eingesetzt - gehört auch dazu."

Es sei ein Vorurteil, dass Entwicklungshilfe nichts bringe, betonte Trittin. Das sei "eine billige Ausrede der Reichen". Hilfe müsse sich aber auf Dauer "selbst überflüssig machen". Trittin verwies darauf, die Bundesregierung habe "viele Jahre lang mehr Geld im Osten Deutschlands investiert als weltweit von allen Gebern für die staatliche Entwicklungszusammenarbeit ausgeben worden ist".

Der Spitzenkandidat der Grünen versprach, im Falle einer Regierungsbeteiligung werde er in der nächsten Legislaturperiode dafür sorgen, "dass Entwicklungszusammenarbeit in der Außen-, Handels-, Finanz-, Agrar- und Klimapolitik eine zentrale Rolle spielt".
one.org

Back to Top
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok