1goal_100Berlin (epo.de). - Der südafrikanische Staatspräsident Jacob Zuma hat für den 7. Juli 2010 in Kapstadt ein Treffen internationaler Staats- und Regierungschefs zur Förderung von Bildung in armen Ländern angekündigt. Damit ist eine zentrale Forderung der Global Campaign for Education (GCE) erfüllt.

"Als südafrikanische Regierung planen wir am 7. Juli, dem Tag des zweiten WM-Halbfinalspiels, einen 1GOAL-Bildungsgipfel in Kapstadt auszurichten", sagte Zuma in Pretoria. "Eine erfolgreiche Realisierung dieses Projekts wird dazu beitragen, dass 72 Millionen Kinder, die derzeit keine Grundschule besuchen können, eine Grundbildung erhalten. Dies wäre eine der nachhaltigsten Errungenschaften der Fußballweltmeisterschaft 2010. Wir fordern alle Nationen der Welt sowie die internationale Privatwirtschaft auf, 1GOAL zu unterstützen."

Der Bundesminister für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, Dirk Niebel, hat Bildung zu einem Schwerpunkt der deutschen Entwicklungspolitik erklärt. Diese Schwerpunktsetzung sollte von der Bundesregierung durch die Teilnahme von Bundeskanzlerin Angela Merkel an dem Bildungsgipfel in Südafrika unterstrichen werden, fordert die Global Campaign for Education.

"1GOAL - Bildung für alle!" ist die größte Kampagne zur Fußballweltmeisterschaft. 1GOAL wurde von der Global Campaign for Education (GCE), einem Bündnis von Entwicklungsorganisationen und Bildungsgewerkschaften in mehr als 120 Ländern, mit Unterstützung des Welt-Fußballverbandes (FIFA) ins Leben gerufen. Mit der Kampagne fordert die GCE von den Regierungen in Nord und Süd die Einlösung ihres Versprechens, mehr in die Förderung von Bildung in armen Ländern zu investieren.

In Deutschland wird 1GOAL von der Globalen Bildungskampagne organisiert. In dem Bündnis engagieren sich CARE, die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft, die Kindernothilfe, Oxfam, Plan, Save the Children, UNICEF, die Welthungerhilfe, der World University Service und World Vision.

www.join1goal.de
www.bildungskampagne.org

Back to Top
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok