asaBerlin. (epo.de). - Am 10. November 2010 startet die neue Bewerbungsphase für die Teilnahme am ASA-Programm von InWEnt. Junge Menschen fast aller Berufszweige und Studienrichtungen können sich dann für die Teilnahme 2011 bewerben. Das ASA-Programm richtet sich an Berufstätige mit einer abgeschlossenen nichtakademischen Ausbildung sowie an Studierende im Alter zwischen 21 und 30 Jahren. Bewerbungen sind bis zum 10. Januar 2011 unter www.asa-programm.de möglich.

Das ASA-Programm fördert entwicklungspolitisch interessierte Menschen, die etwas bewegen wollen - und das schon seit 50 Jahren. Eine Kombination aus Seminar- und Praxisphase sowie die Einbindung in ein aktives Netzwerk zeichnen das ASA-Programm aus.

Die Seminare vermitteln Wissen über globale Zusammenhänge, interkulturelle Kommunikation, Entwicklungszusammenarbeit und entwicklungspolitische Bildungsarbeit. Sie bereiten die Teilnehmenden gezielt auf ihre Praxisphase im Ausland vor.

Während der dreimonatigen Praxisphase im Ausland arbeiten und leben die Stipendiatinnen und Stipendiaten bei einer Partnerorganisation in einem Land Afrikas, Asiens, Lateinamerikas oder Südosteuropas. Sie unterstützen chilenische Umweltaktivisten beim Networking, entwickeln eine Audio-Stadtführung durch die Jerusalemer Altstadt oder setzen sich bei einem Beachvolleyballturnier in Benin für Gleichberechtigung ein.

Anschließend geben die Teilnehmenden ihr Wissen und ihre Erfahrungen in Deutschland und Europa weiter. Dafür vermittelt ihnen das ASA-Programm Methoden und Kontakte, um eigene Aktivitäten wie Workshops, Ausstellungen, Theaterstücke, Carrotmobs, Filmfestivals, Comics oder Online-Aktionen durchzuführen. Ein aktives Netzwerk bietet allen Teilnehmenden viele weitere Möglichkeiten, sich zu engagieren und weiterzubilden.

www.asa-programm.de

Back to Top
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok