deg_180Köln (epo.de). - Nach drei Kriegen herrscht im Irak akute Wohnungsnot. Landesweit fehlen nach Schätzungen der Regierung rund zwei Millionen Wohnungen. Neben Investoren mangelt es vor allem an Know-how und gut ausgebildeten Fachkräften. Daher unterstützt die Deutsche Investitions- und Entwicklungsgesellschaft (DEG) jetzt den Aufbau eines Schulungszentrums für Trockenbau im Irak. Privater Partner des Vorhabens ist das Familienunternehmen Knauf, einer der führenden europäischen Hersteller von Baustoffen auf Gipsbasis und langjähriger Partner der DEG.

"Mit dem Projekt unterstützen wir ein deutsches Unternehmen, mit dem uns eine lange Zusammenarbeit verbindet. Außerdem tragen wir dazu bei, den Wiederaufbau im Irak und damit die wirtschaftliche Entwicklung in dem Land voranzutreiben", sagte Michael Bornmann, Mitglied der DEG-Geschäftsführung, anlässlich der Vertragsunterzeichnung in Köln.

Knauf verfügt nach Angaben der DEG seit Langem über gute Kontakte zur irakischen Bauindustrie und hat dort bereits in den Jahren 1980 bis 1983 fünf Putzgipswerke für das Land errichtet. "Wir glauben, dass jetzt die Zeit gekommen ist zum Wiederaufbau des Landes und auch die moderne effektive Bauweise mit Trockenbausystemen auf der Basis von Gipsplatten im Lande einzuführen. Der erste Schritt dazu ist die Einrichtung eines Schulungszentrums, in dem die Verarbeitung dieser Systeme den lokalen Verarbeitern, Architekten und Bauingenieuren vermittelt wird", sagte Heiner Hamm von der Firma Knauf. Die DEG fördert das Projekt aus Mitteln von develoPPP.de, dem Public-Private-Partnership (PPP)-Programm des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ).

Die Baubranche erlebt im Irak momentan einen Aufschwung. Um diese positive Entwicklung zu unterstützen und die Lebensverhältnisse der Menschen zu verbessern, werden nun Know-how und ausgebildete Fachkräfte benötigt. Knauf errichtet ein Schulungszentrum in der irakischen Hauptstadt Bagdad und vermittelt dort Arbeitern, Architekten, Bauherren und Ingenieuren theoretisches und praktisches Wissen in der Trockenbautechnik. Die Inhalte umfassen je nach Zielgruppe beispielsweise physikalische, chemische und bautechnische Grundlagen, Einbau von Decken und Wänden, Schall- und Brandschutz oder auch Arbeitssicherheit.

Knauf will zudem eng mit der Universität Bagdad kooperieren. Ziel sei es, dauerhaft das Fach "Innenausbaustoffe / Trockenbau" in der irakischen Bauwirtschaft zu etablieren, so die DEG. Es sei geplant, das Schulungszentrum in Kooperation mit der Universität fortzuführen.

Die DEG hat bereits mehrere Investitionen des Unternehmens Knauf begleitet und ähnliche Schulungszentren in Algerien und Kasachstan aus PPP-Mitteln des BMZ unterstützt. An die positiven Erfahrungen aus diesen Vorhaben solle nun im Irak angeknüpft werden.

www.deginvest.de

Back to Top
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok