daadBonn. - Die wachsende Bedeutung von Hochschul-Kooperationen für die Zusammenarbeit im Bereich Entwicklung steht am 11. und 12. Mai im Zentrum einer Konferenz in Berlin. Der Deutsche Akademische Austauschdienst (DAAD) hat hierzu rund 200 Experten aus Wissenschaft, Politik und Wirtschaft eingeladen. Schon jetzt leisten Hochschulen und Forschungsinstitute einen wesentlichen Beitrag zur Bewältigung globaler Zukunftsfragen in Entwicklungsländern. Anliegen des DAAD ist es, dieses Engagement noch stärker mit der Entwicklungs-Agenda zu verknüpfen.

Erfolgreicher Wissenstransfer und die Vermittlung von Schlüsselqualifikationen gehören zu den großen Herausforderungen auf dem Weg zur Erreichung der UN-Millenniumsentwicklungsziele. Institutionen der Bildung und Forschung gewinnen damit als Akteure der Entwicklungszusammenarbeit weiter an Bedeutung. Welchen Beitrag können Hochschulkooperationen zur nachhaltigen Ressourcennutzung erbringen? Wie kann in ihrem Rahmen wirtschaftliche Entwicklung gefördert werden? Welche Rolle spielen sie dabei, künftigen Entscheidungsträgern die Prinzipien der guten Regierungsführung nahezubringen? Diese Fragen stehen im Mittelpunkt der Konferenz, die durch Dorothea Rüland, Generalsekretärin des DAAD, eröffnet wird. Die Eröffnungsrede hält Jamil Salmi, Koordinator des Netzwerks für tertiäre Bildung bei der Weltbank.

Internationale Experten wie Salmi und Joyce Aryee, CEO der Ghana Chamber of Mines, diskutieren mit den Teilnehmern, wie eine Brücke zwischen Hochschulen und Akteuren aus Politik und Wirtschaft geschlagen werden kann. Dabei sollen auch konkrete Handlungsoptionen für die Zukunft entwickelt werden. Am zweiten Veranstaltungstag haben DAAD-Alumni und Stipendiaten das Wort, um in einer Diskussionsrunde das Entwicklungspotenzial von Hochschulkooperationen aus Sicht der zukünftigen Führungskräfte in Entwicklungsländern darzustellen.

Die Konferenz wird mit finanzieller Unterstützung des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) durchgeführt. Die Konferenzsprache ist Englisch (Simultanübersetzung ins Deutsche).

www.daad.de

Back to Top
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok