faire_wocheBerlin. - Die Faire Woche, die bundesweit größte Aktionswoche zum Fairen Handel, bietet vom 14. bis 28. September Verbraucherinnen und Verbrauchern Gelegenheit, die Vielfalt fair gehandelter Produkte kennen zu lernen und mehr über die Hintergründe des Fairen Handels zu erfahren. Die inzwischen elfte Faire Woche steht in diesem Jahr unter dem Motto "Zukunft gestalten. Fair handeln!"

Veranstalter der Fairen Woche ist das Forum Fairer Handel, Schirmherr ist Entwicklungsminister Dirk Niebel (FDP). Weltläden, Aktions- und Jugendgruppen, Supermärkte, Gastronomen, Einrichtungen der Verbraucherberatung und viele weitere Akteure laden in diesem Jahr zu mehr als 2.000 Aktionen wie z. B. Produktverkostungen, Informationsveranstaltungen und Fairen Frühstücken ein.

Sieben Produzentenvertreterinnen und -vertreter aus Thailand, Indonesien, Ecuador, Mexiko und der Dominikanischen Republik berichten während der Fairen Woche über die Wirkungen des Fairen Handels und ermöglichen den direkten Austausch von Produzent und Verbraucher. Mehr als sechs Millionen Menschen in den Ländern des Südens ermöglicht der Faire Handel, ihre Zukunft aktiv zu gestalten. Verbraucherinnen und Verbraucher haben es in der Hand, durch Ihr Konsumverhalten die Wirkungen des Fairen Handels zu vergrößern.

Zum Auftakt der Fairen Woche stellen Vertreter aus Politik, Produzentenländern und Fair-Handels-Bewegung am 14. September die Aktionswoche in Berlin vor und geben den offiziellen Startschuss.



www.faire-woche.de

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok