aktion tagwerk 100Berlin. - Entwicklungsminister Dirk Niebel hat am Donnerstag in der Landesvertretung Rheinland-Pfalz in Berlin die Laudatio zur Verleihung des "Bürgerpreises deutscher Zeitungen" gehalten. Preisträgerin ist Nora Weisbrod aus Mainz. Die 29jährige arbeitet seit ihrer Schulzeit für Kinder und Jugendliche in Ruanda, später auch in Burundi und Südafrika.

"Entwicklungspolitik ist keine staatliche Aufgabe allein", betonte Niebel. Entwicklungspolitik braucht, um erfolgreich zu sein, starkes Engagement in Zivilgesellschaft und Wirtschaft. Nora Weisbrod und ihre Initiative können deshalb Vorbild sein für andere Menschen."

Die erste Großaktion von Nora Weisbrod war im Jahr 2000 die Organisation eines Schüler-Solidaritätsmarsches für Ruanda, das Partnerland von Rheinland-Pfalz. 2002 gründete sie den Verein Aktion Tagwerk e.V., deren geschäftsführende Vorsitzende sie ist. Bekannt geworden ist der Verein durch die Aktionskampagne "Dein Tag für Afrika", bei dem jedes Jahr Schüler an einem bundesweit festgelegten Tag Waren und Dienstleistungen erbringen. Die Erlöse gehen an Projekte in Burundi, Ruanda und Südafrika. Nora Weisbrod konnte die Schauspielerin Nora Tschirner und den Comedian Michael Mittermeier als offizielle Unterstützer für ihre Arbeit gewinnen.

Der Bürgerpreis der deutschen Zeitungen wird zum dritten Mal verliehen. Er ist mit 20.000 Euro dotiert. Insgesamt 30 Zeitungen haben Einzelpersonen oder Gruppen als "Bürger des Jahres" vorgeschlagen. Über die Sieger entscheiden die Chefredakteure der BDZV-Mitgliedszeitungen im Rahmen des Zeitungskongresses.

Mit dem Preisgeld werden nach Angaben der "Aktion Tagwerk" zwei neue Projekte in Ruanda und Burundi finanziert. Das erste Projekt soll rund 500 Familien in Ruanda mit Solarlampen ausstatten. In Burundi soll ein Drop-In Centre Mädchen und junge Mütter durch gezielte Hilfe ermöglichen, ein eigenständiges Leben fern der Prostitution aufzubauen.

Frühere Preisträger des "Bürgerpreises deutscher Zeitungen" waren 2011 Horst Lohmeyer aus Jamel, der gegen gewaltbereite Neonazis jährlich zum Rockfestival "für Demokratie und Toleranz" einlädt, sowie 2010 der Cellist Beckmann, der mit zahlreichen Benefizkonzerten schon mehr als 1,5 Millionen Euro für Obdachlose gesammelt hat.

www.aktion-tagwerk.de
www.bmz.de


Back to Top
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok