epo.de hat einige Stimmen zum Tod des langjährigen Chefredakteurs von Entwicklungspolitik und epd-Entwicklungspolitik (heute: welt-sichten) gesammelt. Die Redaktion dankt allen, die sein Leben und Wirken ein Stück weit teilen durften und ihn nicht kommentarlos gehen lassen wollen.

Die Redaktion möchte gemeinsam mit dem Freund, früheren Kollegen und Nachfolger Kai Schades als Chefredakteur von epd-Entwicklungspolitik, Dr. Konrad Melchers, einen Wikipedia-Eintrag für "kfs" verfassen. Das kann noch ein oder zwei Wochen dauern. Danach können gerne auch andere Personen den Artikel ergänzen. Die Webadresse des Eintrags wird auf dieser Seite und im epo-Newsletter (http://www.epo.de/lists/) bekannt gegeben.

Wer nicht möchte, dass seine Mailadresse zu Vernetzungszwecken hier gelistet wird, möchte dies bitte der Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! mitteilen, diese wird dann umgehend gelöscht. 


Mit Kai Friedrich Schade geht eine der bemerkenswertesten Persönlichkeiten der entwicklungspolitischen Publizistik von uns. Er hatte immer klare Vorstellungen und mit seiner kritischen Meinung nie hinter dem Berg gehalten. Seine publizistischen Grundsätze sind auch noch heute wegweisend. Er war ein Streiter für eine gerechte Welt.

Er möge in Frieden ruhen!

Wilfried Steen, Vechelde
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


 Trauer ist zwar nur ein Wort ...

Kai Schade hat mich zum "Globalen Lernen" gebracht. ... als Vater, dessen Kinder ich in Schwalbach unterrichtete, als Chefredakteur von epd - entwicklungspolitik, der mich immer wieder antrieb, Globales Lernen" auch praktisch zu verbreiten, als Vereinsvorsitzender und Mitgründer von "Solidarisch leben lernen", der direkt und zielstrebig auf die Hessischen Behörden zuging und viel von "Globalem Lernen" auch institutionell verankerte.  ... Letztlich ist  Kai Schade auch einer der Väter der vielfältigen Zugänge zum "Globalen Lernen" im Internet.

in Trauer, Freundschaft und fortwährender Wertschätzung

Martin Geisz, Rosbach
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


In Trauer um einen Menschen und Mentor, dem ich viel zu verdanken habe.

Ich wünsche Euch, liebe Susanne, Caroline, Kordula und Christoph, viel Kraft in diesen schweren Tagen.

Dr. Boris Scharlowski
Advisor Youth Promotion and Sports             
Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH
Eschborn
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Der kluge und freundliche Kai Friedrich Schade war war einer, dem ich sprachlich und analytisch SEHR viel verdanke und den ich menschlich überaus schätzte. Ich bin sehr traurig.

Michael Burkhardt, Frankfurt am Main



Ein sehr geschätzter Kollege, seine Stimme wird uns fehlen …

Martin Zint
Weltfriedensdienst
Berlin

 

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok

Back to Top
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok