Entwicklung

BukopharmaBielefeld (epo.de). - In vielen armen Ländern gibt es einen eklatanten Mangel an unentbehrlichen Arzneimitteln, z.B. gegen AIDS. Gleichzeitig müssen sich reiche wie arme Länder mit unsinnigen Produkten und irreführender Werbung herumschlagen. Ein Symposium der BUKO Pharma-Kampagne erarbeitete jetzt konkrete Handlungsempfehlungen zur Verbesserung der Lage.
WZBerlin (epo.de). - Die deutsche Entwicklungsministerin Heidemarie Wieczorek-Zeul (SPD) hat im Vorfeld der Jahrestagung des Internationalen Währungsfonds und der Weltbank deutliche Kritik am Verhalten der Behörden in Singapur geübt. Die Behörden hatten mehr als 20 Vertreterinnen und Vertretern von Nichtregierungsorganisationen die Einreise verweigert, obwohl sie von Weltbank und IWF akkreditiert worden waren.
BMZTirana/Berlin (epo.de). - Die deutsche Bundesregierung will Albanien auch weiterhin auf dem Weg in die Europäische Union unterstützen. Bei den jetzt in Tirana abgeschlossenen albanisch-deutschen Regierungsverhandlungen habe Deutschland dem südosteuropäischen Land insbesondere Hilfen bei der Erfüllung von EU-Standards zugesagt, teilte das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) am Mittwoch mit. Dazu würden bilaterale Projekte und Programme in den Schwerpunktbereichen Wasser, Energie und nachhaltige Wirtschaftsentwicklung im Umfang von 19,25 Mio. Euro finanziert.
B?ndnis Entwicklung hilftBerlin (epo.de). - Das Bündnis "Entwicklung hilft" hat die zunehmende Vereinnahmung von Hilfsorganisationen im Rahmen der Sicherheitspolitik kritisiert. Die Vermischung von militärischen Maßnahmen und humanitärer Hilfe beim Kampf gegen den Terror habe in Ländern wie Afghanistan die Sicherheitslage nicht verbessert, sondern verschlechtert, erklärten Vertreter nichtstaatlicher Organisationen am Freitag in Berlin. Die Helfer stießen inzwischen auf immer mehr Misstrauen in der Bevölkerung. 
Willem Dafoe, Bianca Jagger, Ralf Schmerberg

Berlin (epo.de). - Sie sei aufgeregt, sogar ein wenig beklommen, sagt Dedi Baron, Regisseurin und Theaterdirektorin aus Tel Aviv, angesichts des Medieninteresses, das den Start einer neuen Internet-Plattform namens "dropping knowledge" begleitet. Sie ist eine von jenen 112 Wissenschaftlern, Unternehmern, Schrifstellern, Philosophen, Künstlern und Aktivisten aus aller Welt, die am Samstag (9. September) auf dem Bebelplatz in Berlin "100 drängende Fragen unserer Zeit" beantworten sollen. Die Antworten der 112 Menschen am "Table of Free Voices" markieren gleichzeitig die Geburtsstunde eines ehrgeizigen, weltumspannenden Internet-Projektes, bei dem es um den Austausch und die Generierung von Wissen geht, vor allem aber um Kommunikation, um Lösungsansätze, um soziales Denken über Grenzen, Lager und Kulturen hinweg.
Wieczorek-ZeulBerlin (epo.de). - Die deutsche Bundesregierung will Senegal weiterhin als verlässlichen Partner in Westafrika unterstützen. Dies sagte Entwicklungsministerin Heidemarie Wieczorek-Zeul dem Präsidenten des Landes, Abdoulaye Wade, bei einem Gespräch in Berlin zu. "Gerade aus Westafrika machen sich tausende Menschen jeden Monat auf den gefährlichen Weg nach Europa. Wir müssen mithelfen, den Menschen vor Ort eine Perspektive zu bieten, damit sie sich nicht gezwungen fühlen, ihre Heimat zu verlassen", sagte Wieczorek-Zeul.
BMZBonn (epo.de). - Die Frage, wie die Armut in Laos verringert werden kann, stand im Mittelpunkt der deutsch-laotischen Regierungsverhandlungen, die am Mittwoch in Bonn beendet wurden. Insgesamt sagte das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) der laotischen Regierung 17 Millionen Euro für die bilaterale staatliche Entwicklungszusammenarbeit in den kommenden zwei Jahren zu.

Unterkategorien

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Personalia aus dem Bereich der Internationalen Zusammenarbeit

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Back to Top
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.