Entwicklung

kindernothilfeDuisburg (epo.de). - Die Kindernothilfe hat die Reichweite ihrer Arbeit im Jahr 2006 erneut erhöht. Von der Hilfe aus Duisburg profitierten laut der jetzt vorgelegten Jahresbilanz 302.859 Kinder in 27 Ländern weltweit. Der Kindernothilfe-Verein hatte Einnahmen in Höhe von 52,5 Millionen (2005: 69,4) Euro. Der Rückgang sei im Wesentlichen auf die außergewöhnlich hohe Spendenbereitschaft für Tsunami-Projekte im Jahr 2005 zurückzuführen. Würden die Jahresergebnisse um die Mittel für Katastrophenhilfe bereinigt, so lägen die Erträge um rund 600.000 Euro (1,2 Prozent) höher als im Vorjahr.
BMZBerlin (epo.de). - Die Nahrungsmittelhilfe-Konvention soll weiterentwickelt und gestärkt werden. Dies ist das einhellige Signal einer internationalen Expertentagung in Berlin. Gleichzeitig sollten mutige Reformen erfolgen, um das Instrumentarium der Nahrungsmittelhilfe zu verbessern und effektiver für die Reduktion von Hunger und Unterernährung einzusetzen.
helpageBerlin (epo.de). - Der Liedermacher Heinz Rudolf Kunze eröffnet die von HelpAge Deutschland präsentierte Fotoausstellung "Stille Heldinnen: Afrikas Großmütter im Kampf gegen HIV/AIDS" am 14. Mai um 18:00 Uhr im Berliner Kino Babylon. Weiterer Gast ist die Südafrikanerin Thoko Molefe, die aus dem HelpAge-Projekt MUSA berichtet.
BildungskampagneBrüssel (epo.de). - Die Globale Bildungskampagne hat sich am Mittwoch in Brüssel anlässlich der von der EU-Kommission ausgerichteten Geberkonferenz für die Verwirklichung des Entwicklungsziels "Bildung für Alle" eingesetzt. Die Geberkonferenz stand unter dem Motto "Versprechen halten", da sich im Jahr 2000 rund 180 Regierungen auf dem Weltbildungsforum in Dakar dazu verpflichtet hatten, allen Kindern mindestens den Besuch einer Grundschule zu ermöglichen und Analphabetismus entschieden zu bekämpfen.
DWHHBonn/Kabul (epo.de). - Ein afghanischer Mitarbeiter der Deutschen Welthungerhilfe ist am Sonntag in der Nähe der Stadt Kunduz erschossen worden. Der Vorfall habe sich am frühen Abend ereignet, teilte die Welthungerhilfe am Montag in Bonn mit. Entwicklungsministerin Heidemarie Wieczorek-Zeul reagierte "mit tiefer Trauer und Entsetzen" auf die Nachricht von der Ermordung des Helfers.
GTZEschborn (epo.de). - Das in Afrika vielbeachtete Friedenstraining mit dem Titel "African Disarmament, Demobilization and Reintegration Course" findet im Mai zum zweiten Mal in Ruanda statt. Ausgebildet werden hochrangige Militärangehörige, Polizisten, Personal der Vereinten Nationen, Mitglieder von zivilen Organisationen und Vertreter von Ländern, in denen eine Friedensmission durchgeführt wird. Veranstalter ist die Militärakademie von Ruanda gemeinsam mit dem "Trainingscenter für Frieden und Sicherheit" in Kenia, das die GTZ im Auftrag des deutschen Entwicklungsministeriums (BMZ) maßgeblich mit aufgebaut hat.
Dif?mTübingen/Bielefeld (epo.de). - Ein breites Bündnis von Nicht-Regierungsorganisationen (NRO) hat die Entscheidung der Pharmafirma Abbott kritisiert, die Zulassung von sieben neuen Medikamenten, davon eines zur HIV/Aids-Behandlung, für Thailand zurückzuziehen. Damit stelle Abbott den Zugang  vieler Tausend Aidspatienten zur verbesserten adäquaten Behandlung in Frage, erklärten die NRO. Sie forderten Ärztinnen und Ärzte auf zu prüfen, ob sie Vertreter der Firma Abbott weiterhin empfangen und Abbott-Präparate weiter verordnen möchten.

Unterkategorien

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok

Personalia aus dem Bereich der Internationalen Zusammenarbeit

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok
Back to Top
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok