Entwicklung

Joke Waller-HunterBonn (epo). - Joke Waller-Hunter, die Leiterin des Sekretariats der UN Klimarahmenkonvention (UNFCCC) in Bonn, ist im Alter von 58 Jahren gestorben. Die Niederländerin bereitete als Mitglied ihrer Regierungsdelegation den UN Umweltgipfel 1992 in Rio de Janeiro mit vor und übernahm zehn Jahre später den Posten der UNFCCC Exekutivsekretärin. In dieser Funktion trieb sie die Verhandlungen für das Kyoto-Protokoll zur Begrenzung der Kohlendioxid-Emissionen voran, das in diesem Jahr in Kraft treten konnte.

GTZEschborn (epo). - In einem Pilotprojekt in Sambia versucht die Deutsche Gesellschaft für Technische Zusammenarbeit (GTZ) im Auftrag des Entwicklungsministeriums (BMZ), die Armut durch Bargeldtransfers zu lindern. Das seit zwei Jahren laufende Pilotvorhaben zeige, dass mit dem Geld auch Investitionen getätigt und die Dorfgemeinschaften entlastet werden, so die GTZ. Auch andere Geber wollen das Modell aufgreifen.

BMZBerlin (epo). - Die Bundesregierung will ihr langjähriges entwicklungspolitisches Engagement im Jemen auf hohem Niveau fortsetzen. Im Mittelpunkt der diesjährigen deutsch-jemenitischen Regierungsverhandlungen zur Entwicklungszusammenarbeit standen die Themen Wirtschaftsförderung, Wasserversorgung und verbesserte Grundbildung. Für diese Aufgaben machte das BMZ Jemen Neuzusagen in Höhe von insgesamt 68 Mio. Euro für die Jahre 2005 und 2006.

UNFPAHannover/Berlin (epo). - Gleichberechtigung und Familienplanung sind nach einem neuen Bericht des Bevölkerungsfonds der Vereinten Nationen (UNFPA) entscheidend im Kampf gegen die Armut. Der "Weltbevölkerungsbericht 2005" wurde am Mittwoch vom UNFPA, der Deutschen Stiftung Weltbevölkerung (DSW) und vom Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) in Berlin vorstellt.

eireneNeuwied (epo). - Seit Anfang Oktober hat der Internationale Christliche Friedensdienst EIRENE mit Angela König eine neue Geschäftsführerin. Sie ist Nachfolgerin von Eckehard Fricke, der als Landesdirektor des DED nach Mosambik gegangen ist. Angela König war zuletzt beim Evangelischen Entwicklungsdienst (EED) Referentin für die Querschnittsaufgabe Gender und arbeitete als Beraterin mit Partnerorganisationen in Südasien im Bereich Konflikt und Entwicklung.

World Desaster Report 2005Genf (epo). - Vor allem infolge des Tsunamis im Indischen Ozean sind im vergangenen Jahr rund 250.000 Menschen Opfer von Naturkatastrophen geworden - so viele wie seit 30 Jahren nicht mehr. Dies berichtet das Internationale Rote Kreuz in seinem "World Desaster Report 2005", der jetzt in Genf vorgestellt wurde. Der Bericht stellt die Bedeutung von Frühwarnsystemen heraus, die viele Menschenleben retten könnten.

SolidarKöln (epo). - Der langjährige Einsatz von Frank Brassel und Cruz Emilia Rangel Ferreira für die Rechte der Arbeiter und Arbeiterinnen in der Blumenindustrie ist jetzt mit dem Silver Rose Award 2005 ausgezeichnet worden. Der Preis wird jedes Jahr von SOLIDAR, einem europaweiten Netzwerk entwicklungspolitisch und gewerkschaftlich orientierter Gruppen, verliehen.

Unterkategorien

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok

Personalia aus dem Bereich der Internationalen Zusammenarbeit

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok
Back to Top
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok