Wirtschaft

World BankBrüssel/Berlin (epo). - Zu einem ersten Meinungsaustausch über die Perspektiven der Weltbank sind in Brüssel die europäischen Weltbank-Gouverneure mit dem von den USA als Weltbank-Präsident nominierten Paul Wolfowitz zusammengetroffen. Paul Wolfowitz war zu diesem Treffen eigens nach Europa gekommen. Von deutscher Seite nahm Bundesentwicklungsministerin Heidemarie Wieczorek-Zeul als für die Weltbank zuständige Ministerin an diesem Treffen teil.

Berlin/Düsseldorf (epo). - Anlässlich des Staatsbesuchs des nigerianischen Präsidenten Olusegun Obasanjo in Berlin hat das deutsche Entschuldungsbündnis "Entwicklung braucht Entschuldung" von der Bundesregierung gefordert, sich im "Pariser Club" der wichtigsten Gläubigerregierungen für einen Schuldenerlass für das afrikanische Land einzusetzen. "Ein Schuldenerlass wäre ein großer Erfolg für die demokratische und reform-entschlossene Regierung", sagte Susanne Luithlen, Geschäftsführerin des Bündnisses.

Berlin (epo). - Sozial- und umweltverträgliche Reisen müssen sich nicht auf das schmale Segment des Öko-Tourismus beschränken. Dieser Ansicht sind Wissenschaftler des vom Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderten Forschungsprojektes INVENT. Sie haben jetzt maßgeschneiderte Strategien für Reiseveranstalter, Urlaubsgebiete und touristische Anbieter entwickelt. Unter anderem am Beispiel der Dominikanischen Republik stellten die Experten aus Wissenschaft und Praxis auf der Internationalen Tourismus Börse (ITB) in Berlin ihre Konzepte vor.

EEDBerlin (epo). - Vor einem Billig-Tourismus in die von der Flutkatastrophe heimgesuchten Länder Südasiens hat die Fachstelle Tourismus des Evangelischen Entwicklungsdienstes (EED) gewarnt. Billig-Reisen könnten zu einer sozialen und ökologischen Gefahr für den Wiederaufbau in den Katastrophengebieten werden, sagte Heinz Fuchs von der Fachstelle Tourismus.

GTZEschborn (epo). - Eine positive Bilanz zieht die Deutsche Gesellschaft für Technische Zusammenarbeit (GTZ) für ihre Tourismusförderung in Zentralamerika. Die "Erfolgsbilanz" des länderübergreifenden GTZ-Vorhabens "Förderung der nachhaltigen Entwicklung durch Tourismus (FODESTUR)" im Auftrag des Bundesentwicklungsministeriums (BMZ) und mit der zentralamerikanischen Integrationsbehörde (SICA) sei "beeindruckend", lobt sich das Unternehmen selbst.

Reporter ohne GrenzenBerlin (epo). - Die Menschenrechtsorganisation Reporter ohne Grenzen (ROG) informiert auf der Internationalen Tourismus-Börse (ITB) in Berlin über die Schattenseiten beliebter Urlaubsländer. Mit der Kampagne "Die Kehrseite der Paradiese" will die Menschenrechtsorganisation darauf aufmerksam machen, dass in Ländern wie Kuba, den Malediven, Tunesien, Vietnam und Myanmar (Birma) Zensur   herrscht. "Kritische Journalisten sitzen dort hinter Gittern für das, was sie recherchiert und geschrieben haben", so ROG.

TransFairKöln (epo). - Mehr als eine Million Kilogramm TransFair-Bio-Bananen sind im Einführungsjahr 2004 über den Ladentisch gegangen. Nach Angaben von TransFair ziehen nach Kaiser's Tengelmann, Edeka und Biosupermärkten nun andere Handelsketten nach. Ab sofort sind die TransFair-Bananen bei Walmart unter der Marke Ökofrucht, sowie bei Coop Kiel und Dohle Hit erhältlich. Mit weiteren Lebensmittelketten finden Gespräche statt. "Wir rechnen daher mit kräftigen Zuwächsen," erklärt Dieter Overath, TransFair-Geschäftsführer, "so können noch mehr Bananenbauern vom Fairen Handel in Deutschland profitieren."

Back to Top
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok